I n f o s zu Unfällen im Mendener Stadtforst von der Feuerwehr Menden

Anzeige
Menden (Sauerland): Mendener Wald | Infos zu Unfällen im Waldbereichen

Die schlechten Wetterverhältnisse sind jetzt hoffentlich vorbei. Mehr und mehr Personen wandern wieder durch unsere Wälder und genießen die Stille und Ruhe.

Aber was passiert, wenn es im Wald zu einem Unfall oder zu einem internen Notfall kommt?
Jemand auf einer Wanderung vielleicht einen Brand entdeckt?

In der heutigen Zeit haben fast alle Personen ein Handy mit, können damit Hilfe anfordern.
Nur sollte ein Anrufer, der den Notruf der Feuerwehr 1 1 2 oder der Polizei 1 1 0 per Handy anwählt, einem Disponenten in einer Einsatzzentrale dann auch seinen eigenen Standort
g e n a u beschreiben können.

Bei Unfällen mit verletzten Personen zählt jede Sekunde. In bewohnten Gebieten bzw. auf öffentlichen Straßen, erfolgt die selbständige und zielgenaue Anfahrt des Rettungsmittels aufgrund von Adressen und Straßennamen normalerweise in wenigen Minuten. Anders hingegen ist es in Waldgebieten.
Hier ist es schwierig, wenn die Rettungskräfte oder die Feuerwehr nur unzureichende Informationen über den Standort haben, wo etwas passiert ist.

In Zusammenarbeit mit dem Städtischen Forstamt Menden ( Stadtförster Basse ) hat die Feuerwehr Menden Schilder im Stadtforst mit Rettungspunkten angebracht.

Auf solchen Schildern mit grünem Hintergrund stehen wichtige Angaben für uns, wodurch wir diesen Standort lokalisieren können.
Falls Sie somit im Mendener Stadtforst in Not geraten, dringende medizinische Hilfe benötigen oder einen Brand entdecken, rufen sie die Notruf Nummer der Feuerwehr 1 1 2 an und gehen nach folgenden Chema vor:

Wer:
- Nennen Sie deutlich Ihren Namen
Was:
Wir haben einen Unfall im Wald

- Unfallbeschreibung, z.B. Sturz, Schnittverletzung, Prellung etc.
- um wie viele Verletzte handelt es sich
- wird Hilfe durch die Feuerwehr (Bergung aus steilem Gelände) benötigt
- Internistischer Notfall wie Herzinfarkt oder Kreislaufversagen liegt wahrscheinlich vor
- Feuer im Wald entdecktWo:
- Nächster Ort (gemäß der Anfahrtspunkt für Rettungskräfte )
- Rettungspunkt bzw. Standort laut Schildaufdruck
- Falls keine Schilder in der Nähe sind, beschreiben sie genau wo sie in den Wald hineingegangen sind, von welcher Straße aus( Straßennamen) und wo sie genau hergegangen sind, auch wohin sie wandern wollten
- vielleicht steht jemand als Lotse zur Verfügung,der am Anfahrpunkt weiter führt oder ein Rettungsmittel einweisen kann?
- eventuell bemerkten/sehen sie einem markanten Punkt (Berg, Wahrzeichen, Funkmast, Kirche usw.) und können dieses beschreiben?

Zusatz:
- geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer an
- Warten Sie auf die Beendigung des Gespräches durch die Leitstelle!

Alle Anrufe per Handy über die 1 1 2 oder die 1 1 0 werden bei einer Leitstelle ankommen. Ein Handy loggt sich automatisch über den nächstgelegenen Funkmasten bei einer Leitstelle ein, die ihren Notruf dann entgegen nimmt.

Hier im Mendener Umfeld kann somit ein Notruf,der per Handy durchgeführt wird, bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Unna oder Lüdenscheid, oder sogar bei der Kreisleistelle der Polizei in Iserlohn/Lüdenscheid auflaufen.

Deshalb ist es sehr wichtig, dort die o.a. wichtigen Angaben mitzuteilen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.