Mitgliederversammlung beim Hospizkreis Menden

Anzeige
Da nur alle zwei Jahre der Vorstand neu gewählt wird, also erst wieder 2018, konnte in diesem Jahr neben dem regulären Versammlungsablauf ein Hauptaugenmerk auf die Aktivitäten im Vereinsjahr März 2016/17 gelegt werden. 12 neue Mitglieder konnten gewonnen werden, so dass der Hospizkreis z.Zt. insgesamt 101 Mitglieder zählt. Davon sind 20 ehrenamtlich aktiv.
Im vergangenen Jahr feierte der Verein 20-jähriges Bestehen. Vier große Veranstaltungen wurden geplant und durchgeführt. Sie fanden großes Interesse in der Bevölkerung (siehe: www.hospizkreis-menden.de / Aktuelles).
Neben all den Vorbereitungen und Feiern durften die täglich anfallenden hospizlichen Aufgaben nicht zu kurz kommen. Bei 98 Anrufen konnten am Hospiztelefon viele Fragen beantwortet und wichtige Informationen weitergegeben werden.
18 Sterbebegleitungen (14 Frauen und 4 Männer) führten die Ehrenamtlichen in die Familien, die Altenheime und ins Krankenhaus (Begleitungsdauer: einige Tage bis zu mehreren Wochen).
Einmal pro Woche wurde von 7 Ehrenamtlichen der sog. Kontaktdienst durchgeführt. Auf der Palliativabteilung der Paracelsus – Klinik in Hemer konnten an 47 Besuchstagen in 91 Stunden 112 Patienten- und Angehörigengespräche geführt werden.
Der Trauertreff, der seit April 2013 besteht, wird gut angenommen. 15 Männer und 30 Frauen nahmen daran teil. Außerdem wurden 12 Einzelgespräche geführt.
Für Verstorbene ohne bestattungspflichtige Angehörige, die über das Ordnungsamt auf dem anonymen Gräberfeld des Limberg-Friedhofs bestattet werden, richtete der Hospizkreis einmal im Monat Trauerfeiern aus, in 2016 für 4 Frauen und 12 Männer. Von 2005 bis 2016 waren es 170 Trauerfeiern.
Achtmal wurde der Hospizkreis von kirchlichen und politischen Gruppen und von Schulklassen zu Vorträgen eingeladen.
Es gab acht öffentliche Montagstreffs, sechs Supervisionen, sechs Vorstandssitzungen, drei Netzwerktreffen, in den Sommermonaten 14-tägig einen Hospizstand auf dem Wochenmarkt in Menden.
Den Aktiven wurde eine Fortbildung auf der Wilhelmshöhe angeboten.
Die Versammlung stellte fest: Es liegt ein sehr aktives reges Vereinsjahr hinter uns. Für ihren Einsatz darf den aktiven Ehrenamtlichen gerne ein Lob ausgesprochen werden.
Mehr Informationen unter: www.hospizkreis-menden.de

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.