Neue Notfall-Nummer

Anzeige
Sie stellten die neue Notrufnummer, die ab sofort auch für Balve gilt, vor: (v.l.) Christoph Koch (Vorsitzender der Zahnärztlichen Bezirksstelle Iserlohn), Notdienstbeauftragter H. Hermans, Dr. Martina Lösser (Leiterin der Fortbildungsakademie der Zahnärztekammer Westfalen Lippe) und Dr. Holger Seib (neuer Vorstandsvorsitzenden der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Westfalen Lippe). Foto: privat
Kontakt zum Zahnärztlichen Notdienst ist für Balve und Menden umgestellt

Menden/Balve. Es gibt beim Zahnärztlichen Notdienst eine neue Rufnummer, die nach und nach in ganz NRW die bisherige Nummer ablösen wird. Im Erscheinungsgebiet des Stadtspiegels betrifft das zurzeit allerdings nur die Städte Balve und Menden.

Auf der Versammlung der Zahnärztlichen Bezirksstelle Iserlohn stellte Vorsitzender Christoph Koch die neue Service-Rufnummer für den zahnärztlichen Notdienst vor: 01805986700.
Im Rahmen einer schrittweisen Einführung in allen Bezirksstellen ersetzt die neue einheitliche Notrufnummer in der Bezirksstelle ab sofort die bisher verwendete Telefon-Nummer 02373/1702658. Auch der bisher verwendete Anrufbeantworter wird auf diese neue Nummer hinweisen, bevor er in einigen Monaten ganz abgeschaltet wird.
Die Kosten für einen Anruf betragen 14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz und maximal 42 Cent/Minute aus dem Mobilnetz, teilt die Vereinigung der Presse mit.
Der Patient erfährt unter der neuen Notrufnummer tagesaktuell den Zahnarzt-Nachnamen, die Praxisadresse, die Praxistelefonnummer und gegebenenfalls die Sprechzeiten.
Die Auswahl der Notdienstpraxis erfolgt durch Auswertung des Standortes des Anrufenden: Dafür kann es erforderlich werden, dass der Patient zusätzlich seine Vorwahl oder Postleitzahl eintippen muss.
An Wochenenden und Feiertagen wird die Einteilung entsprechend der Teilbezirke weiterhin berücksichtigt. Auf Wunsch des Patienten leitet der Telefon-Computer seinen Anruf an die Praxistelefonnummer weiter.
Ferner wird auf der Internetseite www.zahnaerzte-wl.de durch Anklicken des Notdienstfeldes am unteren Rand der diensthabende Zahnarzt jeder Bezirksstelle genannt, nachdem ein Ort eingegeben wurde.
Über diese einheitliche Nummer soll noch in diesem Jahr der zahnärztliche Notdienst in ganz Nordrhein-Westfalen zu erreichen sein.
In Westfalen-Lippe verwenden bereits die Bezirksstellen Dortmund, Münster und Warendorf seit Anfang des Jahres erfolgreich diese Nummer für ihre Notdienstvermittlung. Jetzt ist die Umstellung für Balve und Menden erfolgt.
Im gesamten Kammerbereich Nordrhein ist diese Nummer bereits seit einigen Jahren gültig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.