Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Besondere Attraktion"

Anzeige
Die Mendener Pfingstkirmes kann in diesem Jahr mit einer seltenen "Attraktion" aufwarten - nämlich mit einem besonderen "Gehgeschäft".
Es handelt sich weder um eine Geisterbahn für Fußgänger, noch um einen Scooter für Zweibeiner. Und auch nicht um einen "Spießrutenlauf-Parcours".
Dieses "Gehgeschäft" ist absolut kostenlos! Hier kann man bummeln zum Nulltarif. Rauf und runter. Runter und rauf ...
Scherz beiseite: Die Rede ist natürlich von der provisorischen Passage, durch die die Besucher aus der Fußgängerzone den (abgetrennten) Rest der Kirmes in der Unnaer Straße erreichen können. Um diesen Durchgang herzurichten, waren die Bauarbeiter die letzten Tage beschäftigt; die eigentlichen Bauarbeiten im Nordwall und der Unnaer Straße hatten weitgehend geruht.
Trotz dieser Sicherheitsmaßnahmen gibt es, und das ist jetzt kein Scherz, aber noch genügend "Stolper-ecken" in der Innenstadt.
Also: Augen auf! Denn schließlich soll ja niemand die haarsträubendsten Fahrgeschäfte in luftiger Höhe unbeschadet überstehen, um sich dann am Boden den Knöchel zu verstauchen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
48.194
Luzie Schröter aus Fröndenberg/Ruhr | 15.05.2016 | 15:56  
50.450
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 15.05.2016 | 16:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.