11. Hallenreitturnier beim RV Fröndenberg

Anzeige
Das zeigt Teilnehmer der Führzügelklasse nach der Siegerehrung beim vergangenen Turnier. Auch dieses Jahr wird es wieder die Prüfung "Führzügelklasse" geben, um auch den jüngsten Reitern den Einstieg in den Turniersport zu ermöglichen. (Foto: privat)

Für das elfte Hallenreitturnier, das der RV Fritz Sümmermann Fröndenberg am Wochenende ausrichtet, haben sich im Vorfeld etwa 320 Reiter mit insgesamt über 500 Pferden angemeldet.

Fröndenberg. Der Turniersamstag beginnt um 8.30 Uhr in der Vereinsreithalle auf dem Hof Plaas-Beisemann in Strickherdicke mit einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A, die letzte Prüfung, eine Stilspringprüfung der Kl. A** für Junioren und Junge Reiter beginnt um 18.30 Uhr.
Am Sonntag beginnen wiederum die Dressurreiter um 8.30 Uhr das Turnierprogramm mit einer Dressurprüfung Kl. L* - Trense -, die letzte Prüfung des Turniers wird ab 16 Uhr eine Punktespringprüfung der Kl. L mit Joker sein.
Insgesamt muss das Organisations-Team um den Vorstand des RV Fröndenberg an den Turniertagen ca. 640 Starts in Dressur und Springen abwickeln. Der Eintritt ist wie immer frei und die reichhaltige Bewirtung wird auch hungrige und durstige Besucher zufriedenstellen.

Der Eintritt ist wie immer frei


Bereits vor dem eigenen Turnier waren Reiter des RV Fröndenberg in der nun beginnenden Turniersaison erfolgreich. So konnten zwei Fröndenberger Mannschaften bei den Mannschaftskreismeisterschaften der Junioren in Hamm-Rhynern teilnehmen und hier den Vizetitel und einen guten 5. Platz von neun teilnehmenden Mannschaften erreichen. Für den Vizekreismeister waren am Start: Anna Schulte-Filthaut mit Lanieros, Nadine Haake mit Bon Jovi, Ann-Kathrin Renzi mit Andiamo, Jule Schwarzkopf mit Charly, Simon Mewis mit Dream of Girl und Laura Wortmann mit Chuckleberry. Den 5 Platz erritt die Mannschaft mit Anna Schulte-Filthaut (Daddy Cool), Juliane Kelbel (Sportsgeist), Ann-Kathrin Renzi (Cay's Claire), Theresa Tempel (Cindy Crawford), Anna Kuhne (Fee W) und Laura Wortmann (Roxette). In der Einzelwertung konnte sich Jule Schwarzkopf hiner den Wernerinnen Franziska Keute und Hannah Kosanetzki auf einem tollen dritten Platz einrangieren, Simon Mewis erreichte hier Rang 6.
Beim westfälischen Mannschaftschampionat der Vierkämpfer in Vosswinkel gingen für den Kreisreiterverband Unna-Hamm zwei Kamener Reiterinnen, Jule Rösener und Julia Nordhorn, sowie zwei Fröndenberger Reiterinnen, Laura Wortmann und Theresa Tempel, an den Start.
Hier gelang Theresa Tempel mit ihrer Stute Cindy Crawford im Stil-Springen eine sensationelle Wertnote von 9,5 (10,0 ist die bestmögliche Wertnote), die dann jedoch von Tobias Kuhlage aus Coesfeld mit 9,6 noch getoppt wurde. Laura Wortmann als jüngstes Mannschaftsmitglied des KRV Unna-Hamm hatte insgesamt die besten Leistungen der Mannschaft und konnte sich in der Einzelwertung auf Rang 14 von insgesamt 72 Teilnehmern platzieren. Die Mannschaft des KRV Unna-Hamm erreichte Platz 10 von 18 Mannschaften.
Ein weiterer großer Erfolg war die Teilnahme von Ann-Kathrin Renzi und Elena Bröckmann am Turnier in der Westfalenhalle in Dortmund. Ann-Kathrin konnte sich beim Westfalenhallencup, einer nationalen Stilspringprüfung Kl. A**, mit ihrer Stute Colentina auf Rang 4 platzieren, Elena erritt in einer internationalen 2-Phasen-Springprüfung (1,35 m) des Escon Spring Club - Medium Tour – einen tollen 2. Platz mit ihrem Wallach Gicco.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.