Bieberdamen steigen auf

Anzeige
Die Bieberdamen starten im nächsten Jahr in der Südwestfalenliga. (Foto: privat)

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen auf Bezirksebene konnte sich der SV Bieber Lendringsen über viele Bestzeiten und einen Aufsteiger freuen.

Lendringsen. Nachdem die Bieberherren zuletzt in einem guten Wettkampf Platz 7 unter 35 Teams im Bereich Süd-, Nord-, Ostwestfalen und Ruhrgebiet erschwommen hatte, galt es nun vor allem für die Damen im Hallenbad in Dortmund Aplerbeck nachzulegen.
Zusätzlich hatten die Trainer Anke Schöler-Hollmann, Beate und Georg Weingarten eine zweite Herrenmannschaft nominiert, um den Jüngeren die Chance zu geben in diesen Wettkampf hinein zu schnuppern.

Schnupperchance für die Jüngeren


In 13 verschiedenen Disziplinen, die jeweils von zwei Aktiven eines Vereines geschwommen werden mussten, galt es möglichst viele Punkte zu sammeln. Dies gelang den Damen der Bieber hervorragend. Die neun Schwimmerinnen sammelten insgesamt 9.661 Punkte und konnten somit souverän Platz 1 auf Bezirksebene erringen, mit mehr als 1000 Punkten Vorsprung vor dem TuS Dortmund-Brackel und fünf weiteren Teams. Somit starten die Damen im nächsten Jahr gemeinsam mit der 1. Herrenmannschaft in der Südwestfalenliga
Bei den Damen ragte vor allem der neue Vereinsrekord von Katrin Harnischmacher (97) über 200m Schmetterling in 2:34,16 Min. heraus.
Bestzeiten erzielten Petra Weingarten (95) über 100m Freistil in 1:06,22 Min. und Nicole Wodniok (93) über 100m Schmetterling in 1:24,00 Min.

Katrin mit neuem Vereinsrekord



Bei den Männern litt der Wettkampf ein wenig an fehlender Konkurrenz. Lediglich gegen eine andere Mannschaft traten die Bieberherren an und erzielten mit 6.822 Punkten das von den Trainern anvisierte Ziel, konnten aber die SG Eintracht Ergste (7.344 P.) letzten Endes nicht ganz erreichen. Der gute Teamspirit der Bieber zeigte sich vor allem darin, dass nach den krankheitsbedingten Ausfällen von Jens Rohländer (00) und Marvin Rudnik (98), zwei „alte Hasen“ ins Wasser zurückkehrten. Felix und Hendrick Heitmann (93) absolvierten nach 4 Jahren Abstinenz ihren ersten Wettkampf und freuten sich über 200m Freistil (2:26,81 Min./ Hendrick) und 1500m Freistil (21:27,59 Min./Felix) über sehr gute Zeiten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.