Die 13 Teilnahme am 100 Kilometer Dodentocht war ein voller Erfolg! SPENDEN-SPEED freut sich über vollen Spendentopf!

Anzeige
Glücklich im Ziel! 100 Kilometer Dodentocht geschafft!
 
Danke Lumani-Shop!
Bornem (Belgien): Zentrum | Am Freitag startete der SPENDEN-SPEED bei dem 100 Kilometer Dodentocht in Bornem/ Belgium.

Der Startschuss fiel um 21.00 Uhr. Mit einer neuen Rekordteilnehmerzahl von 12605 Teilnehmern ging es auf die Strecke.

Eine super Stimmung bei der Durchquerung des Zentrums von Bornem begleitet uns.

Dann ging es hinaus auf eine ca. 18 Kilometer Runde rund um Bornem. Hier war es auf Grund des großen Teilnehmerfeldes schwierig sein eigens Tempo zu finden.

Nach der Runde durchquerten wir nochmals das Zentrum von Bornem, wo wir durch die Zuschauer nochmals durch Applaus und Anfeuerungsrufe in die Nacht verabschiedet wurde.

Nun war es auch Dunkel und Taschenlampe und Kopflampe kamen zum Einsatz. Es lief gut und ich fand mein Tempo.

Der Weg führte teilweise über Feldwege, die mal asphaltiert oder auch unbefestigt und ausgefahren waren. Es gab aber auch Abschnitte auf Straßen und besonders nett waren Kopfsteinpflasterpassagen.

Es ist aber halt Dodentocht > der Totenkopfmarsch.

In Breendonk bei Kilometer 33 spendierte die Duvelbrauerei ein Freibier. Lecker wars.

Die 50 Kilometer Marke erreichte ich morgens um 03:37 Uhr.

Kurz danach ging es durch die Palmbrauerei, wo auch Hauptverpflegungspunkt mit warmer Mahlzeit war. Da ich aber festgestellt habe über die Jahre das dies meinem Körper nicht gut bekommt und nach einer Pause, ich nicht wieder gut in Tritt komme, stärkte ich mich mit einem Käsebrötchen und einer Cola und ging weiter.

Es lief weiterhin gut. Bei ca. Kilometer 63 (06:48 Uhr)hatte ich leichte Probleme mit meinem Magen. Jetzt hieß es weitergehen, aber erst mal nichts trinken und essen. Als es besser ging hab es eine halbe Banane und 2 Schluck Cola.

Jetzt lief es wieder und ich konnte das Tempo konstant auf 6 Kilometer die Stunde halten.

Die vorletzte Kontrolle (88,3 Km)erreichte ich um Punkt 11.00 Uhr.

Danach ging es auf einen Damm der nicht enden wollte. Der Damm endet dann nicht, aber die Strecke führte dann von ihm.

Die letzten 5 Kilometer führten durch Bornem bis ich um 12:59 Uhr, also nach 15:59 Stunden das Ziel erreichte.

Die Zahl 13 kann auch Glück bringen und das verspürte ich als ich den Zielkanal eingebogen bin!

Der Dodentocht war erfolgreich geschafft!

Von 12605 Teilnehmer am Start, finisheden 8086 Teilnehmer!

Der Dodentocht war für den SPENDEN-SPEED dank der Sponsorenzusagen sehr erfolgreich.


Diese Sponsoren füllen den Spendentopf und helfen so den Kinderdörfern in Chile:


Weingut Nicklis Gleisweiler/Pfalz 100,-€
Marlies Schmidt 100,- €
Anoynmer Spender 50,- €
Salsa Mexican Bar 100,- €
Gogarten & Massaro Industrieservice 100,- €
Familie Kowol 100,- €

Der Hauptsponsor Lumani Shop sponsert auch 100,-€

Danke für die Unterstützung bei dieser Veranstaltung und für die ganze Saison!

Danke an die Mendener Bank die den SPENDEN-SPEED unterstützt!

So beträgt die SPENDENSUMME des Dodentocht 650,-€

Die aktuelle Gesamtspendensumme beträgt: 4604,55 €

Vielen Dank an ALLE stellvertretend für die Kinderdörfer in Chile.

Schaffen wir in der Saison die 5000,-€ Spendensumme der vorherigen Saison zu knacken?


Wer den SPENDEN-SPEED noch in dieser Saison unterstützen möchte hat noch 2 Mal die Gelegenheit:

Samstag 20. August Mendener Waldlauf oder das Triathlon-Team SPENDEN-SPEED & Friends beim Mendener Crosstriathlon am 28.08.2016!

Interessenten können sich unter: m.koerdt@deutschepost.de oder 0171/1972408 gerne mir in Verbindung setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.