Kanu-Club Menden eröffnet Saison

Anzeige
Hinter dem Knau-Club Menden liegt ein spannendes Wochenende. (Foto: privat)

Mitte März war es endlich soweit, die Paddler des Kanu Klub Menden starteten mit dem traditionellen Anpaddeln in die neue Saison.

Menden. Der Vereinsbus brachte die Teilnehmer nach Lasbeck an der Lenne, wo die 10 km lange Paddeltour begann. Da die Aktiven mit Paddeljacke, Helm und Schwimmweste bestens ausgerüstet waren, konnten sie dem Wind und der Kälte trotzen und sich in Richtung Hohenlimburg in die doch recht kühlen Fluten der Lenne stürzen.Vorbei an kleinen Stromschnellen, begleitet vom Eisvogel, der keinerlei Scheu zeigte, ging es Lenne abwärts, dem Highlight dieser Fahrt entgegen.

Fahrt im Wildwasserkanal


Der Wildwasserkanal in Hohenlimburg zieht alle Paddler magisch an, sodass es niemanden verwunderte, dass trotz der Kälte einige Kanuten auf dem bekannten Wildwasserareal trainierten. Die Wildwasserstrecke wurde zum Abschluss der Tour durchfahren, wobei der Jüngste der Truppe es sich nicht nehmen ließ und noch ein unfreiwilliges, kühlendes Bad nahm. Nach der Bergung und Verstauung der Ausrüstung ging es dann mit dem Vereinsbus Richtung Bootshaus wo die Fahrt mit einem gemeinsamen Essen ihren Abschluss fand.

2. Bezirksfahrt auf der Alme


Dann folgte die 2. Bezirks-Fahrt auf die Alme. Von Büren bis zur Wewelsburg mussten 15 km gepaddelt werden. Die kühlen Temperaturen konnten die Mendener nicht daran hindern, in Büren ihre Boote auf der Afte, einem kleinen Nebenfluss, aufs Wasser zu setzen. Nach knapp einem km mündet die Afte dann in die Alme. Bei ausreichendem Wasserstand, was um diese Jahreszeit nicht immer selbstverständlich ist, es gab nur wenige Grundberührungen. Umso mehr Berührungen gab es mit den vielen tief hängenden Ästen und Büschen, aber den Mendenern bereitete dies keine Probleme. Gegen Mittag kam dann auch noch die Sonne raus und so wurde es ein richtig schöner Paddeltag. Die kleinen Stromschnellen, kleine Stufen und fahrbare Wehre meisterten alle problemlos und so kam man nach gut drei Stunden wohlbehalten in Büren, unterhalb der Wewelsburg, an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.