Vielseitiger Tanzsport in Menden

Anzeige
Das ehemalige Turnierpaar Frank und Tanja Schulte tritt auf. (Foto: privat)

Am Sonntag, 28. Februar, will die Tanzsportabteilung des SV Menden in ihrem jungen Vereinsheim in der Horlecke zeigen, wie vielseitig der Tanzsport ist.

Menden. Zunächst stellen die „Happy Dancer“ ihr Können unter Beweis. Wie in den Jahren zuvor reißen die behinderten Tänzerinnen und Tänzer mit ihrer Begeisterung das Publikum mit. Bewegung fördert schon früh die motorische Entwicklung, das zeigen die Kinder ab 3 Jahren, die das Gelernte mit Spaß und Enthusiasmus vorzeigen. Sie beweisen, dass tanzen schon in früher Kindheit machbar ist. Hip Hop ist schon ab sechs Jahren Spaß am Tanz, den Mareike mit ihrer Gruppe vorführt.
Bewegung zu moderner Musik fördert nicht nur die motorische, sondern auch die neurologische Entwicklung, hält damit fit und wirkt antidementiell bis ins hohe Alter. Sound und Bewegung der „Beat Catcher“, den ehemaligen „TSA-Allstars“ unter neuer Leitung und mit neuem Namen führt Pamela Urson vor, die - ebenfalls neu - auch die Zumba-Gruppe trainiert.
Bekannt durch Auftritte beim „CityKULT“, dem ersten Mendener Mobilitätstag, dem Seniorenfest unter dem Zeltdach oder auch im „Mendener Winter“ hat sich die „Fit-ab-50“-Truppe nun auf drei Gruppen, die teilweise gemeinsam tanzen, erweitert. Hier wird in der Formation in der Gruppe getanzt, man braucht keinen eigenen Tanzpartner.
Wer die klassischen Tänze wie Cha Cha, Jive oder Walzer tanzen möchte ist immer herzlich willkommen. Für jeden Leistungsstand und für jedes Alter wird die richtige Gruppe angeboten. Einsteigen oder ein kostenloses Probetraining ist immer möglich.
Dazwischen tritt das ehemalige Turnierpaar Frank und Tanja Schulte auf und zeigt, wie Profis dem Tanzsport echten Glanz verleihen. Wer dieses Hobby auch so sportlich betrieben möchte, ist bei uns genau richtig.
Die „Breitensportler“ sind Paare, die ihr Können bei Standardtänzen im Wettbewerb im vergangenen Jahr beim ersten Pokal-Turnier in der Horlecke erfolgreich unter Beweis gestellt haben. Das ist eine Gruppe, die noch kein Turnier tanzt, aber alles etwas intensiver betreibt und auch zum freien Training geht.
Neben dem attraktiven Rahmenprogramm bleibt den Besuchern natürlich auch Zeit, sich in Gesprächen über die vielen Angebote der TSA Schwarz-Weiß zu informieren. Die Veranstaltung „Tag der offenen Tür“ wird von 14 bis 17 in den Vereinsräumen der TSA in der Horlecke 15 in Menden durchgeführt. Natürlich ist der Eintritt wieder frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.