20 Jahre Bürgerbus Menden

Anzeige

Am Samstag feierte der Bürgerbusverein im Bürgersaal seinen 20. Geburtstag. Neben den Bürgerbusvereinen aus den Nachbarkreisen waren auch die Vertreter der Stadt, der MVG, sowie Unterstützer und zahlreiche „Stamm“-Fahrgäste geladen.


In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Martin Wächter die Bedeutung des Bürgerbusses für die Stadt mit den Worten “Der Bürgerbus gehört zu Menden wie die Vincenzkirche“. Er hob die Leistung der 30 ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer hervor, die von Montag bis Samstag ihren Dienst verrichten und Fahrgäste aller Altersschichten zu Schulen, Kindergärten, zum Krankenhaus und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in der Innenstadt transportieren.
Der Vorsitzende des Bürgerbusvereins, Helmut Brechmann, gab in seinem Rückblick zu bedenken, mit welchen Schwierigkeiten die Gründungsmitglieder 1997 zu kämpfen hatten, um eine solide Basis zu schaffen, die bis zum heutigen Tag Bestand hat. Er betonte, dass der Verein heute nahezu wie ein Klein-unternehmen geführt werden muss. Nur durch ständige Überprüfung der Abläufe und Umsetzung von Neuerungen sei es möglich, den wachsenden Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Heute sei der Bürgerbus ein modernes Transportmittel und durch die Farbe „Oceanblue“ vom Bus, bis zum Fahrplan für jedermann sofort erkennbar. Auch würden die Fahrerinnen und Fahrer, Dank eigenentwickelter Navigationsanzeige, die Haltestellen nie mehr zu früh verlassen.
Einen besonderen Dank für ihre Treue richtete er an wichtigsten Gäste, die Fahrgäste des Bürgerbusses.
Bei deftigem Eintopf, Kaffee und Kuchen und der musikalischen Untermalung durch die „Gassenhauer“ und der Vereinsband „Bürger Bus Bad Boys“ feierten alle Anwesenden dann noch bis zum frühen Nachmittag.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
2.517
Detlef Albrecht aus Menden (Sauerland) | 26.06.2017 | 06:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.