Alex Frese Winterschützenkönigin bei HBL

Anzeige
Alex Frese (links) holte mit dem 410. Schuss den Schneemann aus dem Kasten
Rappelvolle "Schneemannstange", volles Haus und super Stimmung."Was will man mehr! Das Winterschützenfest für jedermann war wieder ein großartiger Erfolg", so Jürgen Wiggeshoff, 2. Vorsitzender der HBL Schützen. Der Einladung zum 3. HBL-Winterschützenfest folgten neben den aktiven HBL-Schützen wieder mehr als 500 Gäste.

Vorsitzender Stefan Lorke verkündete bei der Proklamation:“Wir freuen uns für Alex Frese. Sie holte gerade den „Schneemann“ als erste Frau aus dem Kasten und darf sich nun Winterschützenkönigin nennen."

Um die Winterschützenkönigswürde traten sowohl Frauen als auch Männer an, und mit dem 410. Schuss erlöste Alex Frese um 21.40 Uhr den „Schneemann“ aus seinem Kugelfang. Mit dem 251. Schuss sicherte sich Jonas Schauerte die "Flasche Bier", Niklas Terbrüggen mit dem 278. Schuss den "Besen" und mit dem 302. Schuss Melissa Bögge den "Zylinder".

Für die musikalische Unterhaltung in der Halle sorgte die Jörg-Krause-Band, sowie der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Bösperde. Mitglieder der DJK Bösperde boten Fritten, Bratwurst und Co an. In einer weiteren Hütte servierten die Angelsportfreunde Bösperde-Halingen frischen Fisch, so dass beim 3. HBL Winterschützenfest auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam.

Bereits Samstag um 17 Uhr begrüßte Major Theo Filthaut alle Kompanien, Jungschützen von HBL sowie einige Zivilisten am Maroeuiler Platz. Von dort ging es unter der musikalischen Begleitung des Spielmannzuges der Freiwilligen Bösperde zur HBL-Schützenhalle, die bereits traumhaft für das Winterschützenfest dekoriert war.

https://www.facebook.com/Schuetzenverein.HBL1857.eV/videos/1533217933362830/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.