Die IGB informiert über ihre Arbeit in Bösperde

Anzeige
Bei der alljährlichen Mitgliederversammlung der Initiativ-Gemeinschaft Bösperde e.V. (IGB) konnte der 1. Vorsitzende, Harald Heidrich, neben den Mitgliedern auch Vertreter der örtlichen Politik von CDU und FDP als Ansprechpartner und Unterstützer für ein bürger- und kinderfreundliches Bösperde begrüßen.

Aus dem Tätigkeitsbericht erfuhren die Anwesenden, was im letzten Jahr alles getan wurde.

Jürgen Wiggeshoff stellte die Kassensituation dar und erklärte Einnahmen und Ausgaben in 2015.

Frau Susanne Schilling und Luz Schneider haben die Kasse geprüft und dem Kassierer eine ordnungsgemäß geführte Kasse bescheinigt. Sie beantragten die Entlastung des Kassierers und des gesamten Vorstandes. Dies erfolgte einstimmig.

Zur Wahl standen der 2. Vorsitzende Gerhard Schulz, die Schriftführerin Annegret Freiberger und ein neuer Kassenprüfer für die Wahlzeit von 2 Jahren.
Nach Eröffnung der Wahlvorschläge wurden Gerhard Schulz und Annegret Freiberger bei eigener Enthaltung einstimmig wiedergewählt und als zweiter Kassenprüfer wurde Christopher Reimann bei eigener Enthaltung einstimmig gewählt.
Harald Heidrich informierte die Anwesenden, dass die auf der in 2015 stattgefundenen Jugendversammlung gewählten Jugendvertreterinnen Jasmin Rauer und Julia Albert als Team mit einer Stimme im Vorstand vertreten sind.
Als Beisitzer wurden Ina Bonse, Wilfried Weißbach, Thomas Zimmermann und Klaus Hubert Weber benannt und unterstützen den Vorstand in seiner Tätigkeit.

Auch in 2016 sind wieder einige Veranstaltungen geplant.
So wird am 1. Mai wieder das Maibaumfest auf dem Maroeuiler Platz stattfinden.
Das Kartoffelfest wird in diesem Jahr am 19.09. und 20.09.2016 auf Hof Scheffer stattfinden.
Die regelmäßige Pflege des Ehrenmals wird auch in 2016 fortgeführt.

Als Ersatz für die Turnhalle in der alten Nikolaus-Groß-Grundschule wird im Jugendtreff zurzeit ein Gruppen-Turnraum fertiggestellt. Der Raum ist bis auf den Spezialboden fertig.

Ein Bus-Wartehäuschen ist für die neue Nikolaus-Groß-Grundschule vorgesehen. Die Genehmigungen sind erteilt und die Finanzierung ist über örtliche Spender, Vereine und Gruppen sichergestellt. Der Kostenrahmen der Baumaßnahme liegt bei etwa 4.000 Euro.

Die von der IGB gestellten Bürgeranträge bei der Stadt Menden werden nachverfolgt.

Das Thema Sportplatzverlagerung ist immer noch aktuell und wird von der IGB und den CDU- und FDP-Ortspolitikern unterstützt.

Der Neubau der Seniorenwohnanlage der GBS auf dem alten Grundschulgelände wird voraussichtlich erst im Sommer 2016, nach Abzug der dort wohnenden Flüchtlinge, stattfinden.

Eine Müllsammelaktion wie in 2015 soll in Bösperde auch in 2016 durchgeführt werden. Terminvorschlag ist der 16.04.2016. Eine zeitnahe Info dazu wird von der IGB erstellt.

Die Aktion vom Kinder- und Jugendtreff „Autofreie Bahnhofstraße in Bösperde 2016“ wird dieses Jahr außerhalb der Sommerferien (28.08.2016) stattfinden. Einen Besprechungstermin für die Vereine, die mitmachen wollen, wird bekannt gegeben.

Eine Diskussion über ein schnelles Internet im Ort ergab, dass erst einmal die Infrastruktur der vorhandenen Hardware/Kabel abgeklärt werden muss. Herr Wagenbach, Bauamt Stadt Menden, soll dazu kontaktiert werden.
Gleichzeitig ist festzustellen, in welchem Umfang Kosten für die Bürger für diese Maßnahme entstehen.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
28.734
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 13.03.2016 | 19:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.