Für die Schüler der Adolf-Kolping-Schule Hüingsen ist ein platter Reifen kein Problem mehr.

Anzeige
Menden (Sauerland): Adolf-Kolping-Schule Hüingsen |

Das Wetter ist trocken, die Hausaufgaben sind gemacht also mal eben mit dem Fahrrad einem Freund oder einer Freundin einen Besuch abstatten. Und dann ist ein Reifen am Fahrrad platt. Jetzt kann man entweder warten bis der Vater nach Hause kommt und ihn bitten den Reifen zu flicken oder aber man flickt den Reifen selber.


Wie dies in der Praxis durchgeführt wird, wurde den 27 Schülern der vierten Klasse, auf Vermittlung des Fördervereins der Adolf-Kolping-Schule Hüingsen und mit freundlicher Unterstützung durch die Firma 2-Rad Dünnebacke, von einem echten „Profi“ in Person der Zweiradmechanikerin Ina Huckschlag ausführlich erklärt. Kompetent und nett wurde jede Frage der Schüler beantwortet.
Da man aber durch „Learning by doing“ am besten lernt, durften es die Schüler auch selbst einmal praktisch an mitgebrachten Fahrradreifen ausprobieren.Über das Schlauchflicken hinaus haben die Schüler erfahren und gesehen, wie Vorder- und Hinterreifen leicht ab- und wieder anmontiert werden können und wie Schlauch und Mantel schnell aufgezogen werden. Diese 2,5 Unterrichtsstunden waren für die Schüler eine willkommene und lohnende Abwechslung vom Unterrichtsalltag.
Zum Schluss gab es noch ein kleines Flickset für jeden Schüler, damit der nächste „Platten“ ganz alleine behoben werden kann.
Somit steht der nächsten Radtour nichts mehr im Weg (außer dem derzeitige M….wetter)
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.