2. Meisterkonzert

Wann? 10.11.2016 20:00 Uhr

Wo? Kaiser-Friedrich-Halle, Hohenzollernstraße 15, 41061 Mönchengladbach DE
Anzeige
Pepe Romero (Foto: Antón Goiri)
Mönchengladbach: Kaiser-Friedrich-Halle | 10. November 2016

Pepe Romero, Gitarre

„Dreams of Spain“

Pepe Romero, als „König der Konzertgitarre“ schon zu Lebzeiten eine Legende, wird für seine unglaubliche Virtuosität, seine faszinierenden Interpretationen und seine perfekte Technik gefeiert. Er blickt auf eine glänzende und abwechslungsreiche Karriere zurück, begeistert aber nach wie vor seine Fans weltweit und gibt sein Können in zahlreichen Kursen an die junge Generation weiter.
Als Pepe Romero am 8. März 1944 in Spanien geboren wurde, spielte sein Vater Celedonio auf seiner Gitarre, um den Sohn auf der Welt willkommen zu heißen. Die Begeisterung für die Gitarre wurde Pepe also sprichwörtlich in die Wiege gelegt. Fortan sollte die Gitarrenmusik ihn durch sein gesamtes weiteres Leben begleiten und zu seinem wichtigsten Lebensinhalt werden. Schon mit sieben Jahren erlebte Pepe Romero seinen ersten öffentlichen Auftritt, mit 15 nahm er seine erste Schallplatte auf, der bis heute über 50 weitere Einspielungen folgten, die Pepe Romeros Stellung als einer der wenigen „Top-Stars“ der klassischen Gitarrenelite dokumentieren.
Gemeinsam mit seinem Vater und seinen Brüdern etablierte Pepe das Ensemble „Los Romeros“ als weltweit führendes Gitarrenquartett. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Vertreter des traditionellen Flamencos seiner Heimat Andalusien. Pepe Romero erhielt eine Vielzahl von Auszeichnungen. Namhafte Komponisten widmeten ihm ihre Werke. Dass er nicht nur unter Gitarristen höchstes Ansehen genießt, belegt seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Thomas Quasthoff, Jessey Norman, dem Orpheus Chamber Orchestra oder der berühmten Academy of St Martin in the Fields unter Sir Neville Marriner.

Mit freundlicher Unterstützung: Gladbacher Bank
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.