Frühlingskonzert mit Mozart und Manuel de Falla in der Dorkirche Meisterschüler der Musikhochschulen Berlin, Köln und Detmold in Moers

Wann? 17.05.2015 17:00 Uhr

Wo? Dorfkirche Repelen , An der Linde 3, 47445 Moers DE
Anzeige
Mariya Krasnyuk
Moers: Dorfkirche Repelen | Eigentlich wollte Mariya Krasnyuk wieder mit dem Mare Trio nach Moers kommen, nun kommt sie mit u. a. mit der Pianistin Morta Grigaliunaite aus Litauen. Morta Grigaliunaite hat gerade ihr Studium an der Royal Academy of Music in London abgeschlossen und besucht jetzt die Meisterklasse von Professor Claudio Martinez Mehner an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Mariya Krasnyuk, Stipendiatin der Mozart – Stiftung - Dortmund, hat bereits bei dem furiosen Konzert mit dem Mare Trio im vergangenen Jahr zugesagt, eines der großen Meisterkonzerte vor der Sommerpause zu gestalten. Umgangssprachlich heißt es gerne. „ Flaschen ziehen Flaschen hoch“, in der klassischen Musik gilt noch mehr: „Sterne ziehen Sterne nach sich“ und das gilt ganz besonders für Mariya Krasnyuk, die wieder ein hochkarätiges junges Ensemble um sich versammelt hat. Alle haben bereits solistisch die großen Konzertsäle in Deutschland, Europa und den USA bespielt und nutzen jetzt die Gelegenheit, hier in Moers, gemeinsam zu musizieren. Mit dabei der 24-jährige Geiger Johannes Strake, mehrfacher erster Preisträger des Wettbewerbs Jugend musiziert. Er besucht derzeit besucht die Meisterklasse von Frau Prof. Antje Weithaas an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin. Johannes Strake war solistisch u. a. mit der Max-Bruch-Philharmonie Sondershausen, der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot und der Blutenburg Kammerphilharmonie München zu hören. Er spielt ein Instrument von Joseph Gagliano aus dem Jahr 1775, als in Reims der französische König Ludwig XVI gekrönt wurde, der 1793 unter der Guillotine starb. Ebenfalls dabei Mila Krasnyuk, die Schwester von Mariya Krasnyuk, die mit der Geige begann und dann auf einem Kammermusikkurs in
Montepulciano die Bratscherin Prof. Diemut Poppen kennen lernte und zu ihr, an die Musikhochschule Detmold, wechselte.

Es ist nicht übertrieben, von einer Sternstunde zu sprechen, wenn diese vier Hochbegabten am kommenden Sonntag Mozart, Prokofjew und Manuel de Fallas „Suite Espagnole“ spielen werden.

Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird für die Künstler gesammelt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.