GIPFEL für GIPFEL immer wieder schöne, KLEINE WELTEN...

Anzeige
eines der Bilder, die uns C.Behrens zusammen mit seinen Texten zeigte ...
 
Reserviert... für eine kleine LK-Truppe...
 
Spielereien mit der Bierkrone
Moers: Niederrhein/Ruhrgebiet | Christian Behrens und "Gefolge"
am Niederrhein, in M O E R S
26.04.16

„Die Liebe liebt entgegen besseren Wissens“


Eine kleine LK-Truppe besucht
CHRISTIAN BEHRENS samt seinen Mitstreitern im „Kleinen Reichstag in Moers“.
Wieder einmal hat Renate es dankenswerterweise für uns arrangiert und wieder einmal wurde es ein ganz besonderer Abend.
Seit vielen Jahren schon zeigt Behrens seine Fotographien seiner Heimat, dem Niederrhein und präsentiert dazu kleine, feine Mehrzeiler, Gedichte oder auch witzige Kurzgeschichten und macht sich so seine Gedanken. Dieser letzte Auftritt vor der Sommerpause beschert uns LK´ lern´ das neue Programm:

„Das ist der Gipfel“


Nach einem typisch niederrheinischen Abendessen legt die diesmal dreiköpfige Truppe auch sogleich los, denn, man hat ja kaum Zeit, da wir sicher ein vier ein halb stündiges Programm vor uns haben, so witzelt Christian vermutlich jedes Mal!

Sein Freund am Piano, Thomas Hunsmann lächelt dazu immer gerne vor sich hin und auch ein weiterer Freund, Musiker und Gasballon-Pilot (!)
Volker Kuinke scheint bei den gemeinsamen Auftritten seine helle Freude zu haben.
Wir starten also alle gemeinsam, und erklimmen einen Gipfel nach dem Anderen!

Am Niederrhein? Gipfel? Berge? Größere Erhebungen?


Nun, Christian Behrens scheint welche gefunden zu haben, und nachdem er das erste Lied, das unsäglich Un-Singbare, beendet hat ist auch schon der erste Gipfel erklommen! Für mich jedenfalls, denn, so sehr ich ihn und seine Texte schätze, seine Singstimme mag ich weniger! Also, haben wir sogleich etwas gemeinsam, nämlich dieses Liedchen überstanden!
Wir fangen an, am Anfang, sagt Behrens weiter, im Januar!

Ah ha, wir durchwandern also wieder ein Jahr am Niederrhein, diesmal werden halt die Höhen durchschritten, und nicht nur die Tiefen, oder täusche ich mich da?! Und wir verhören uns nicht, als plötzlich von „AUA-Hähnen“ und von Rübenzähl-Riesen die Rede ist. Auch treffen wir an diesem niederen Rheingebiet diesmal auf den „Schein-Adler“ und erlangen somit den nötigen „Passier-Schein“, um weiter mit Christian den Abend passieren, Verzeihung, bestreiten zu dürfen.

Sehnsüchte aber gibt es in seinen feinen, manchmal wirklich witzig bis hin zu albernen Texten bisweilen auch!
„Die Liebe liebt entgegen besseren Wissens“
Und weiter geht es, sofern er denn den Faden wieder findet, den Fadenscheinigen, versteht sich!
Zwischendurch rutscht mir in das leise, fast stille In-Sich-Hinein-Gelächter ein „ Oh Gott wie albern“ heraus und sorgt endgültig für lautes Lachen! Behrens geht natürlich darauf ein, ja, er kann mit seinem Publikum umgehen, und auch das macht ihn so sympathisch. Und, ist es nicht einfach auch mal´ schön, noch so lachen zu können, so albern wie Kinder sein zu können!?!
In diesem 15. Programm der Moerser´ Jungs gibt es wirklich alles; von der Frühlingsmusik, über den „klatschenden Mohn“ im Sommer bis hin zum „coolsten“ Song und natürlich in den herbstlichen Zauberwald und auch bis zum wunderschönen Winterabend.

Das musikalische Trio hat den „Himmel in Sich“ und überträgt diesen locker und himmlisch leicht auf ihre Zuhörerschaft!
Perfekt, nein, ist hierbei wenig, soll es auch nicht sein, so scheint es!

Wer oder was ist schon perfekt oder soll es sein?!
Unser aller Leben verläuft jedenfalls nicht perfekt, und wenn wir ehrlich sind, ist das auch gut so!

Glaube, Liebe und Hoffnung, drei wichtige Elemente unseres Lebens werden sogleich wieder
„benebelt mit dem L A T S C H E N – KIFFER“
und noch immer suchen wir alle nun zusammen mit Christian den Gipfel!
Immer noch den einen Gipfel, das Glück, unser eigenes, persönliches Glück?!?
Der Sommer räumt das Feld, es geht in den Herbst, den wunderbaren, den schönen, nun auf den Stufen zur schönsten Zeit, es geht in den Zauberwald. Wieder sucht der Christian hier nach Gipfeln, Kleineren oder auch Größeren.

Ich werde ein wenig ruhiger, innerlich, ist doch der Herbst auch mit seinem angeblich so düsterem November die schönste und friedvollste Zeit für mich, denn es warten auf uns die wärmenden Lichter am Ende des Jahres!
Vorbei nun der Oktober mit seinen kühlen Nächten, die Christian phantasievoll „Nächte wie Erfrischungstücher“ nennt geht es übermütig in den nebligen November, und dann, ja dann, vielleicht freie Sicht auf den Gletscher?!?

Aus dem Gipfel ist nun ein Gletscher geworden!

Oben angelangt ist man müde, aber auch erleichtert und manchmal sogar glücklich!

Es wird geklatscht, applaudiert, und immer noch freundlich gelächelt und natürlich herzhaft gelacht, besonders an unserem Tisch!
Und ich vermisse etwas!

Wo ist denn der Dezember, HALLO!?!

Das Publikum, ganz benommen nun von der Höhenluft auf diesem „Gletscher“ ruft nach einer Zugabe und ja, endlich, lenkt Christian ein. Erst noch den Werbe-Teil abhandeln und dann kommt er zur ZUGABE; das Ende des Jahres, und auch das Ende des Abends…
Wenn er nicht doch noch wie angedroht die zwei ein halb stündige Zugabe gibt ….!
Das aber, wissen wir, schaffen seine Stimmbänder gar nicht!

„Seht Ihr den Stern?“
Da, wenn der Teufel verlieren wird, am Heiligen Abend!?
Kurz versinke ich wieder in meiner Welt, denke dabei an die ganz Große, nämlich unser aller Welt und wünsche mir zutiefst, sie möge endlich wieder DIESEN Stern sehen! Den Stern der Hoffnung, des Friedens, der Freude und…

den Stern der Liebe!

Dezember. Es ist Weihnachten!
Das Kind, dass Hoffnung bringt…

Ich kritzle´ einen Tannenbaum auf meine Notizzettel und muss zugeben, ja, der Niederrhein hat Gipfel.

Das hier, in Moers, bei Behrens und Co., ja, das ist der Gipfel!

Ein schöner Abend geht zu Ende, mit lieben „LK´lern“ und mit den „Kleinen Welten“, die diesmal in Etwas ganz Großen gipfeln sollten!

Danke für diesen Abend an BEHRENS und Co.
an das Team des „Kleinen Reichstages“,
den Koch, und natürlich
… an die LK-Truppe,
sowie an „Onkel Jürgen“ für´ s wieder mit zurücknehmen nach Duisburg!

... ach, und die schöneren Fotos zum Abend findet Ihr u.A. bei Jürgen Daum...
http://www.lokalkompass.de/moers/leute/niederrhein...
und bei Bruni...
http://www.lokalkompass.de/moers/spass/lokales-aus...
sogar mit Video...
und und und...




Text+Fotos: AAT, April/Mai 2016
3
2
2 3
2
5 2
2 4
2
3
1 3
2
3
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
17 Kommentare
50.441
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 26.05.2016 | 22:24  
31.058
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 26.05.2016 | 23:51  
30.810
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 27.05.2016 | 06:21  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 27.05.2016 | 07:28  
5.897
Gottfried (Mac) Lambert aus Goch | 27.05.2016 | 17:16  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 27.05.2016 | 17:25  
29.696
Jürgen Daum aus Duisburg | 30.05.2016 | 00:02  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 30.05.2016 | 07:31  
8.715
Eckhard Schlaup aus Gladbeck | 30.05.2016 | 15:34  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 30.05.2016 | 16:11  
2.054
Susanne Demmer aus Essen-Nord | 02.06.2016 | 09:43  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 02.06.2016 | 14:05  
8.461
Ingrid Schattberg aus Essen-West | 02.06.2016 | 21:22  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 02.06.2016 | 21:45  
14.308
Willi Heuvens aus Kalkar | 03.06.2016 | 18:56  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 03.06.2016 | 19:46  
46.002
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 03.06.2016 | 23:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.