Gute Nacht in der Bib - Bibliothek Moers ist am 10. März „The place to be“

Anzeige
Auf die zahlreichen Besucher zur „Nacht der Bibliotheken“ freuen sich Ursula Friebel, Eva Schmelnik-Tommes und Barbara Kraayvanger (v.l.), die das abwechslungsreiche Programm zusammengestellt haben. Foto: pst

„The place to be“ – unter diesem Motto steht die „Nacht der Bibliotheken 2017“: Am Freitag, 10. März, hat die Bibliothek Moers im Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, von 17 bis 23 Uhr zahlreiche Angebote für die Besucher.

„Die Bibliothek ist nicht nur eine Ausleihstelle, sondern ein Platz zum Lernen, Treffen und Träumen für alle Altersgruppen“, erläutert Bibliotheksleiterin Eva Schmelnik-Tommes. Das spiegelt sich in den vielfältigen Angeboten des Abends. Ursula Friebel, Organisatorin, und Barbara Kraayvanger, Leiterin der Kinder- und Jugendbibliothek, haben gemeinsam mit dem Bibliotheksteam ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zusammengestellt. „Für die jungen Besucher gibt es zahlreiche Mitmachangebote wie die Buttonherstellung oder Brettspiele ab zehn Jahren“, erzählt Barbara Kraayvanger.

Breites Programm

Zudem ist eine kleine Ausstellung über Gute-Nacht-Geschichten zu sehen. Nicht nur für die „Kleinen“, sondern auch für die „Großen“ sind diverse Sportspiele sowie Karaoke auf der Konsole WII gedacht. Ideen für das Upcycling von alten Büchern erhält man beim Bookogami: ausgewählte Bücher werden nach Origami-Art zu kleinen Kunstwerken gestaltet. In der zweiten Etage erwartet die Gäste eine kleine Wellness-Lounge, zum Beispiel mit der „Mobilen Massagepraxis Moers“, Informationen zum Thema Aroma-Therapie, oder Tipps und Tricks für Make-up mit wenig Aufwand. Für den musikalischen Teil sorgen Schüler der Gesangsklasse Eva Dannenberg mit „Oldies“ und aktuellen Hits. Beim „Mitbringpicknick“ können die Besucher bei gutem Essen ins Gespräch kommen.

Eine Nacht in der Bibliothek

„Mit der Beteiligung an der Nacht der Bibliotheken kommen wir auch einem Wunsch der Leser nach, die schon immer mal davon geträumt haben, die halbe Nacht in der Bibliothek zu verbringen“, berichtet Ursula Friebel. Neben den Kooperationspartnern erhält die Bibliothek Unterstützung durch die Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens und der Elefanten-Apotheke in Moers-Schwafheim.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.