Helau! Der Zoch kütt!

Anzeige
Die Aufstellung des Zugs beginnt um 11 Uhr auf dem Neukirchener Ring. Der Startschuss zum Umzug erfolgt dann um 13.11 Uhr. (Foto: Heike Cervellera)

Am Rosenmontag, 12. Februar, findet der traditionelle Zug von Neukirchen nach Vluyn statt

Von Marjana Kriznik

Neukirchen-Vluyn freut sich auf den jährlichen Rosenmontagszug: Am 12. Februar schlängelt sich der närrische Lindwurm von Neukirchen nach Vluyn.
"Wir haben in diesem Jahr circa 30 Einheiten, darunter drei bis vier Fußgrgruppen", berichtet Zugführer Raphael Röhnse. Die Narren dürfen sich auch diesmal auf schöne Attraktionen freuen. So lässt sich der Löschzug Vluyn, wie auch die anderen Teilnehmer, jedes Jahr etwas Neues einfallen. "Der Vorteil ist, dass wir mit vielen Vereinen zusammen arbeiten, wie etwa den Schützen oder den Klompenfreunden. Und diese tolle Gemeinschaft spiegelt sich im Rosenmontagszug wieder", freut sich Jörg Thiem, Präsident der Neukirchen-VLÜ-KA-GE Rot-Weiss 1952 e.V., die in diesem Jahr ihr 66-jähriges Jubiläum feiert.

Die Aufstellung des Zugs beginnt um 11 Uhr auf dem Neukirchener Ring. Der Startschuss zum Umzug erfolgt dann um 13.11 Uhr.

So verläuft die Zugstrecke:

Der Zug zieht vom Neukirchener Ring über die Poststraße, Grevenstraße, Mozartstraße, Jahnstraße, Nordstraße, Mittelstraße, Hans-Böckler-Straße (Rathaus), Ernst-Moritz-Arndt-Straße, Max-von-Schenkendorfstraße, Bendschenweg, Hartfeldstraße, Vluyner Südring, die Niederrheinallee und endet auf dem Springenweg gegen circa 17 Uhr. Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass es während des Zuges zu Verkehrsbehinderungen kommen kann.

Halteverbote

Vor und während des Rosenmontagszuges werden Halteverbote für folgende Straßen eingerichtet: Poststraße, Grevenstraße, Mozartstraße, Jahnstraße, Nordstraße, Mittelstraße, Hans-von-Schenkendorf-Straße, Bendschenweg, Hartfeldstraße, Vluyner Südring, Kreisverkehr Niederrheinallee (Richtung Kulturhalle) bis Springenweg. Wegen der Auflösung des Zuges um Vluyner Ortskern wird dieser ab 14 Uhr bis etwa 18 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Das Ordnungsamt bittet die Anwohner der Zugstrecke um Verständnis.

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen

Auch in diesem Jahr wurden erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um einen störungsfreie Durchführung des Traditonsevents zu gewährleisten. "Wir arbeiten da eng mit dem Ordnungsamt der Stadt sowie der Polizei zusammen", berichtet Raphael Röhse. Sein Herzensanliegen in diesem Zusammenhang: "Ich möchte der Polizei auch ein großes Dankeschön für die supertolle Zusammenarbeit im Vorfeld des Rosenmontagszuges sowie auch im Nachgang ausssprechen", lobt Raphael Röhse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.