Krippen aus aller Welt

Anzeige
Die Vorweihnachtszeit hat auch in der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn Einzug gehalten. In der Vitrine wird ein Teil der Krippen-Sammlung von Wilhelm Kranen ausgestellt. Seit über 20 Jahren sammelt der ehemalige Lehrer Krippen aus allen Teilen der Welt.
Eine so genannte „Feldpostkrippe“ für die Hosentasche ist ebenso vorhanden wie Krippen aus Ruanda, Peru und Bangladesch. Neben Krippen aus dem Erzgebirge sind in der gut bestückten Ausstellung auch Varianten aus Glas, Papier, Filz und anderen Materialien zu finden. Selbst kleinste Gegenstände werden mit Krippenfiguren gefüllt. So finden Maria, Josef und das Jesuskind zum Beispiel in einer kleinen Glocke, in einer Kristalldruse und sogar in einer Walnussschale Platz. Eine Krippe aus den 50er Jahren ist das älteste Stück der Sammlung. „Die stand in meiner Kindheit immer unter dem Tannenbaum“, erzählt Wilhelm Kranen. Die Krippen-Ausstellung ist bis zum 9. Januar 2013 in der Stadtbücherei Neukirchen, Missionshof 5, während der Öffnungszeiten zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.