Alkoholisierter Mann stürzt mit Fahrrad

Anzeige
Foto & Copyright: Jochen Tack Fotografie Herthastrasse 15 45131 Essen Germany phone +49(0) 201 310 7611 mobile +49((0) 176 2484 8423 info@jochentack.com www.jochentack.com (Foto: Kreispolizeibehörde Mettmann)

Moers - Am Freitag gegen 00.30 Uhr befuhr ein 30-jähriger Moerser mit einem Fahrrad die Homberger Straße im Bereich des Scherpenberger Wäldchens. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der Mann und verletzte sich schwer.

Strafverfahren gegen Alkohollenker

Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, in dem er stationär verblieb. Polizeibeamte stellten während der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des Moersers fest, woraufhin ein Arzt ihm eine Blutprobe entnahm. Den 30-Jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Die Polizei rät

Viele Führerscheininhaber sind der Meinung, dass sie Alkohol trinken dürfen, wenn sie mit dem Fahrrad unterwegs sind. Dies ist jedoch ein Irrtum. Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass die Fahrerlaubnis einem Radfahrer mit einem Blutalkoholgehalt von 1,6 Promille und mehr entzogen werden darf. Kommen jedoch alkoholbedingte Ausfallerscheinungen (Schlangenlinien, Sturz, Verkehrsunfall o.ä.) hinzu, können Fahrradfahrer bereits bei geringeren Promillewerten zur Blutprobe "gebeten" werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.