Diesmal kein Aprilscherz: Schwulen-Lobby im Vatikan - gehört Papst Franziskus dazu oder leugnet er?

Anzeige
Papst Franziskus. Fotos: Vatikan
Am diesjährigen ersten April erhitzte ein Scherz um ein vermeintliches Schwulsein von Papst Fanziskus in diesem Portal viele Gemüter. Nun geistert der Name des heiligen Vaters tatsächlich wegen einer rosa Angelegenheit durch die Medien: Er hat zugegeben, dass es eine Schwulen-Lobby im Vatikan gibt. Nein, was für ein "Skandal"! Dieses Zitat war "aus Versehen" nach außen gesickert. Und erregt global Aufsehen.

Was geschah: Bei einer jüngsten Privat-Audienz des Pontifex' mit den Vorstandsmitgliedern der lateinamerikanischen und karibischen Konferenz der Ordensleute (Clar) wurde auch über Brisantes gesprochen: Das mutmaßliche Schwulen-Netzewerk im Vatikan! In Zusammenhang mit der Frage nach einer Reform der Kurie soll der Papst sich dahingehend geäußert haben:"Es ist die Rede von einer Schwulen-Lobby, und es ist wahr, sie ist da... wir müssen sehen, was wir tun können", dieses Zitat des obersten Hirten ist - zum größten Bedauern der Clar - nun an die Öffentlichkeit gesickert.

Schon länger wird über eine Existenz eines Schwulen-Netzwerkes im Vatikan getuschelt. Franziskus Vorgänger, Benedikt YVI. soll gar auch aus diesem Grunde das Handtuch hingeworfen haben. Papst Franziskus hatte nach seiner Wahl ein schweres Erbe übernommen: Die Ergebnisse dahingehender Ermittlungen. Der Vatikan hatte bislang Gerüchte über ein angebliches Schwulen-Netzwerk im Vatikan stets zurückgewiesen und wollte sich bislang zu diesem Thema nicht äußern.

In Zusammenhang mit der sogenannten Vatileaks-Affäre um den Diebstahl vertraulicher Dokumente aus Papst Benedikts Büro vor zwei Jahren soll bereits von einem derartigen Netzwerk die Rede gewesen sein: "Zudem spricht der Untersuchungsbericht von einer versteckten homosexuellen Lobby innerhalb der Kurie. Eine Villa außerhalb der Ewigen Stadt, eine Sauna im römischen Vorort Quarto Miglio und ein Schönheitssalon im historischen Zentrum werden als Orte von homosexuellen Begegnungen genannt. Ebenso sei es auf dem Gebiet des Vatikans zu intimen Begegnungen zwischen Männern der Kirche gekommen". Hierzu ein ein Bericht im Online-Portal derWesten
0
10 Kommentare
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 13.06.2013 | 12:33  
1.271
Peter Nickel aus Wesel | 13.06.2013 | 22:49  
Monika Meurs aus Moers | 13.06.2013 | 23:19  
Dirk Bohlen aus Wesel | 14.06.2013 | 09:23  
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 14.06.2013 | 09:34  
6.431
Neithard Kuhrke aus Wesel | 15.06.2013 | 23:56  
Dirk Bohlen aus Wesel | 16.06.2013 | 07:31  
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 16.06.2013 | 10:00  
Oliver Borgwardt aus Gladbeck | 18.06.2013 | 14:14  
4.057
Joachim H. Hartung aus Monheim am Rhein | 19.06.2013 | 21:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.