Ist ja (noch) nichts passiert

Anzeige

Fünf Mal ist es gut gegangen, und auch bei der sechsten Auflage hatten alle Beteiligten Glück: Beim Abi-Battle-Finale im ENNI-Sportpark Moers sind Besucher, Veranstalter und Sicherheitsleute nochmal mit dem Schrecken davongekommen.

Überforderte Ordner - laut Veranstalter waren es mit 13 Security-Leuten mehr als gesetzlich vorgeschrieben - hatten die Lage nicht im Griff, als viele junge Leute gleichzeitig in den Sportpark drängten. Die hatten sich auf eine große Party mit Tanz-Performance und Brüll-Contest gefreut. Am Ende standen sie stundenlang dicht gedrängt in der Kälte vor dem Eingang, viele berichteten von beklemmender Enge.

Wohl eine Verkettung von unglücklichen Umständen: Wenn aus ein paar Menschen viele werden, diese einen Auflauf bilden und immer mehr Leute zuströmen, die scheinbar noch nie davon gehört haben, dass man sich auch in einer Schlange anstellen kann, statt als Pfropf vor den Eingangstüren zu kleben; wenn die Sicherheitsleute den strengen Einlass-Auflagen nachgehen und jeden Besucher einzeln kontrollieren müssen - dann kommen unweigerlich Bilder der Katastrophen-Love Parade vor fünf Jahren hoch. Zum Glück ist ja nichts passiert. Diesmal nicht.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
33.909
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 05.02.2015 | 13:17  
Monika Meurs aus Moers | 06.02.2015 | 00:20  
33.909
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 06.02.2015 | 06:14  
Monika Meurs aus Moers | 18.03.2015 | 21:38  
33.909
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 18.03.2015 | 21:43  
1.884
Jochen Czekalla aus Duisburg | 22.03.2015 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.