"Jimi ist ehrgeizig und hat Spaß": INTERVIEW mit "LET'S DANCE"-Profitänzerin Renata Lusin

Anzeige
Jimi Blue Ochsenknecht und Renata Lusin tanzen Salsa. Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius
 
Renata Lusin und Jimi Blue Ochsenknecht beim Tanztraining. Foto: RTL
Renata und Valentin Lusin, Trainer beim TTC Schwarz-Gold Moers sind bei der aktuellen Staffel der RTL-Tanzshow "Let's dance" als Coachs der Promis dabei. Renata trainiert den Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht, ihr Gatte die Ehefrau des Rappers Sido, Charlotte Würdig.

Renata und Valentin Lusin blicken auf eine erfolgreiche Karriere im Tanzsport. Aber als Profitänzer bei dem beliebten Show-Format „Let's Dance“ dabei zu sein, das ist schon noch „eine Nummer“ für sich. „Wir waren total happy, als wir Ende Oktober genommen wurden“, erzählt die sympathische 30-Jährige dem Wochen-Magazin. Die Redaktion hatte Gelegenheit, mit der Profitänzerin in einer Pause zu den Proben für die Ausstrahlung am heutigen Freitag zu plaudern.

Übrigens hatte das Paar dem Show-Format vor Jahren einen Korb gegeben. „Wir wurden vor acht Jahren schon einmal angefragt, mussten aber absagen, weil wir als Turniertänzer jedes Wochenende auf Turniere gefahren sind“, erinnert sich die in Düsseldorf lebende Renata Lusin. Also hieß es damals: Entweder Turniere oder „Let's dance“. Als aber die Beiden Anfang Oktober zu den Profis wechselten, konnten sie sich die Zeit nehmen, erneut an einem Casting zu „Let's dance“ teil zu nehmen. „Das ist eine total spannende Zeit und wir genießen das als tolle, neue Herausforderung, die wir sehr gerne mitnehmen“, berichtet die junge Frau, die nun seit einigen Wochen zwischen Berlin, Köln, Düsseldorf und Moers pendelt. Seit der ersten Kennenlern-Show, wo die Profitänzer- und Promipaare zusammen geführt wurden, trainiert sie nun Jimi Blue Ochsenknecht. „An vier Tagen in der Woche in Berlin, acht Stunden täglich“, erzählt Renata Lusin. Eine große Herausforderung dabei war und ist es, dass der Schauspieler davor noch nie getanzt habe. „Er muss praktisch in vier Tagen eine neue Choreografie lernen“, verrät die Profitänzerin. Das heißt: Um Mitternacht jeweils nach der Show gibt es die Musikvorgaben für die kommende Show, während des Wochenendes feilt Renata an der Choreografie und unter der Woche wird in Berlin trainiert.

Größenunterschied eine Herausforderung


Eine weitere Herausforderung beim Tanztraining war und ist der Größenunterschied zwischen den Beiden. „Jimi ist 1.93 Meter und ich 1.70 Meter“, erzählt Renata Lusin. Am optimalsten sei jedoch bei Tanzpartnern ein Größenunterschied von höchstens zehn Zentimetern. Während sich Jimi bei den lateinamerikanischen Tänzen dennoch ganz gut „schlug“, sei es bei den Standardtänzen etwas schwieriger für ihn gewesen, da er da habe leicht in die Knie gehen müssen. Außerdem habe der Ex-Wilde-Kerle-Star inzwischen sehr lange Arme und Beine. „Es ist daher nicht einfach für ihn, diese unter Kontrolle zu bekommen“, sagt Renata augenzwinkernd. Aber die Arbeit mit dem jungen Promi macht Renata Lusin großen Spaß. „Jimi ist sehr ehrgeizig – dabei aber nicht verbissen, sondern mit Spaß und Freude bei der Sache - , er ist talentiert und sehr aufmerksam bei den Hebefiguren“, schwärmt Renata Lusin. „Außerdem hat er eine super sympathische Ausstrahlung“, schiebt Renata augenzwinkernd nach.

Neidlos muss man eingestehen: Das sieht absolut professionell aus, wie der Schaupieler die zierliche Brünette etwa beim Salsa durch die Luft wirbelt oder beim Paso Doble zum Don Juan wird. Übrigens: Gatte Valentin, der Renata Lusin in Moers jedes dritte Mal unterstützt, ist der Profi-Tänzer an der Seite von Charlotte Würdig, Moderatorin, Schauspielerin und Gattin des Rappers Sido.

In der Show heute Abend geht es übrigens um die 90er Jahre....

Info:

- Renata und Valentin Lusin waren mehrfach Landesmeister NRW, Deutscher Meister 10-Tänze und Dritte bei der Weltmeisterschaft der Profis in Wien. Renata Lusin trainiert im TTC Schwarz-Gold Moers die Toppaare der drei höchsten Deutschen Standard Klassen.

- Beim Show-Format „Let's Dance“ treten Prominente treten mit jeweils einem Tanzpartner - professionellen oder erfolgreichen Turniertänzern - gegeneinander in den Standard- und Lateintänzen an. Welches Paar an der darauf folgenden Sendung von Let’s Dance teilnimmt und welches nicht, bestimmt das Publikum, das am Ende der Sendung für seinen Favoriten telefonisch abstimmen kann.

- Am 9. März startete die elfte Staffel der Tanzshow.


UPDATE: Jimi Blue Ochsenknecht und Renata Lusin sind nach dem gestrigen Abend weiter und somit in der nächsten Show am 20. April dabei. Mit ihrer Tango-Performance zu Insomnia Faithless holten sie nämlich 28 Punkte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.