Kradfahrer flüchtete vor der Polizei und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer / Zeugen gesucht

Anzeige
IMNRW, Polizei NRW, Blaue Streifenwagen für die Polizei NRW 11.12.08 Foto & Copyright: Jochen Tack Fotografie Ursulastr. 9 D-45131 Essen Germany phone: +49 (0)201 3107611 mobile: +49 (0)176 2484 8423 info@jochentack.com www.jochentack.com

Moers - Ein 17-jähriger Rheinberger flüchtete am Samstag, zwischen 22.00 Uhr und 22.30 Uhr, mit einem Leichtkraftrad vor der Polizei, die ihn wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes anhalten wollte. Bei der Flucht missachtete er mehrmals die Geschwindigkeitsbeschränkungen und das Rotlicht einer Ampel.

Zeugen und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer gesucht

Er befuhr unter anderem die Straße Am Jungbornpark, Felkestraße, Stormstraße, die Straße Am Meerholz, erneut die Straße Am Jungbornpark, Kamper Straße, Verbandsstraße und die Straßen Hoher Weg, Reitweg, An der Heide und Graftstraße. Auf der Straße Kohlenhucker Weg ereignete sich schließlich ein Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Polizeifahrzeugs, als der Rheinberger über einen Acker fuhr und im Anschluss mit einem Streifenwagen kollidierte. Der Rheinberger stürzte mit seinem Krad und verletzte sich leicht.

Es wird darum gebeten, dass sich die Verkehrsteilnehmer mit der Polizei in Verbindung setzen, die durch den Kradfahrer am Samstagabend gefährdet worden sind.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Tel.: 02841 / 171-0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.