Messerattacke in Moers - UPDATE: Tatverdächtiger aus dem Irak stellte sich - Junge wieder ansprechbar

Anzeige
(Foto: MIK NRW / Jochen Tack)
In dem Vorfall der Messerattacke (wir berichteten) bekannte sich ein 33-jähriger Mann dazu, den 13-jährigen iranischen Jungen aus Moers-Meerbeck am gestrigen Donnerstag, 12. April, mit einem Messer angegriffen zu haben. Wie uns Ramon Van der Maat, Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Polizei Duisburg, soeben bestätigte, stammt der Tatverdächtigte ebenfalls aus dem Irak. Der Junge ist wieder ansprechbar.

Aus einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Moers und der Polizei Duisburg geht hervor, dass sich heute Morgen gegen 8.30 Uhr ein Tatverdächtiger bei der Polizei in Moers stellte.Die Kripo hatte den Mann anhand von Videoaufzeichnungen und Zeugenaussagen identifizieren können.

Bereits gestern Abend ist dessen Wohnung in Moers mit Unterstützung von Spezialkräften durchsucht worden. Dabei konnte er jedoch nicht angetroffen werden. Am heutigen Morgen wurde er vernommen und mittags im Moerser Amtsgericht der dortigen Haftrichterin Heike Kersting vorgeführt.

Zum Hintergrund:

Die Polizei suchte Zeugen, die am heutigen Donnerstag, 12. April, zwischen 7.20 und 7.35 Uhr im Bereich Jahnstraße/ Zwickauer Straße in Moers nach einem Messerangriff auf einen 13-Jährigen verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Der irakische Junge kam mit lebensgefährlichen Verletzungen am Oberkörper ins Moerser Krankenhaus Bethanien und musste sofort operiert werden.

"Wir rechnen damit, dass der Junge bald wieder aufwacht"

Wie die Pressestelle der Polizei Duisburg dem Wochen-Magazin Moers gestern mitteilte, bestand zu dem Zeitpunkt nach wie vor Lebensgefahr, der Zustand sei aber laut Angaben der Ärzte stabil und man rechne damit, "dass der Junge bald wieder aufwacht". Es seien Nachbarn des Jungen befragt worden, Genaueres zum Tathergang erhofft man sich aber durch die Aussage des 13-Jährigen aus Moers-Meerbeck.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
3.200
Jochen Czekalla aus Duisburg | 12.04.2018 | 15:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.