Offener Ganztag der St. Marien- / Willi-Fährmann-Schule ausgezeichnet

Anzeige
Moers: OGS St. Marien- / Willi-Fährmann-Schule |

Offener Ganztag erhält eTwinning-Qualitätssiegel

Die offene Ganztagsschule der Willi-Fährmann und der St. Marien-Schule ist für eine gemeinsame europäische Schulpartnerschaft ausgezeichnet worden. Das Projekt “Wie sagt man das Euch?” erhielt das nationale eTwinning-Qualitätssiegel vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) verliehen. Mit diesem Siegel ist ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro verbunden.
Die Grundschulkinder aus Moers haben für ihr Internetprojekt mit Partnerschulen in der Türkei und in Litauen eine geschützte Plattform von eTwinning genutzt. Im virtuellen Klassenraum tauschten die Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren selbst gedrehte Videos, Lieder, Online-Rätsel und vieles mehr aus und erstellten ein gemeinsames interaktives Buch. Dabei erweiterten sie auf kreative Weise ihre deutschen Sprachkenntnisse und lernten zudem die Fremdsprachen Türkisch und Litauisch kennen. Kinder mit
interkulturellen Wurzeln konnten sich bei diesem Projekt mehrsprachig einbringen und erlebten dadurch eine besondere Wertschätzung. „Das Projekt zeigt, was schon in der Grundschule gelingen kann: Bei dieser europäischen Zusammenarbeit nutzten die Kinder umfassend die Möglichkeiten digitaler Medien, traten in einen lebendigen Austausch mit den Partnerschulen und lernten deren Kulturen kennen“, erklärte NRW-Schulministerin Sylvia
Löhrmann.
Das Projekt ist aber nicht nur national geehrt worden. Es wurde auch mit dem Europäischen Qualitätssiegel für die hervorragende europäische interkulturelle Arbeit augezeichnet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.