Rheinberg - Unseriöse Spendensammlungen? Polizei berät!

Anzeige
Wie die Polizei informiert, riefen Zeugen am Freitag gegen 16.50 Uhr die Polizei:
Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Bahnhofstraße befanden sich drei Unbekannte, die mit einer Unterschriftenliste versuchten, Spenden für Taubstumme zu sammeln.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten in Höhe einer Tankstelle drei Duisburger im Alter von 19, 17 und 16 Jahren angetroffen werden. Im Auto des Trios fanden die Beamten ein Springmesser sowie einen Teleskopschlagstock.

Den 19-jährigen Tatverdächtigen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Die Polizei rät:
Prüfen Sie nach, für wen gesammelt wird und rufen Sie im Zweifel die Polizei! Die Sammler nutzen die emotionale Stimmung und Hilfsbereitschaft der Menschen aus.

Mögliche Geschädigte sollten sich bei der Polizei melden und unbedingt Anzeige erstatten!

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Rheinberg, Tel.:
02843 / 9276-0.



Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de https://wesel.polizei.nrw
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.