Tolle, neue Welt für Babys - Der neue Familienstützpunkt hat in der Montplanetstraße eröffnet

Anzeige
Das Team des neuen Familienstützpunktes: Hebamme Claudia Deckers-Melles, Ina van Buren (Diakonie/ Mitarbeiterin Kindernest), Brigitte Barz-Köpe vom Allgemeinen Sozialen Dienst/ Koordinatorin Kindernest, Sandra Schulz vom Allgemeinen Sozialen Dienst, Petra Treeter (Diakonie/ Mitarbeiterin Kindernest), André Heller (Leitung Allgemeiner Sozialer Dienst/ Wirtschaftliche Jugendhilfe), Stefanie Buchwald (Diakonie), Antje Meyer-Stoll (Hebamme), Tanja Wendt (Hebamme), Nele Zupan (Hebamme). Foto: Stadt

Bald werden im Familienstützpunkt Babys gewindelt und bespaßt, die das Licht der Welt erblickten. Dieser neue Stützpunkt des Kindernestes in Kamp-Lintfort wurde nun eröffnet.



Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt hielt die Eröffnungsrede und zeigte sich sehr stolz auf das inzwischen immer vielfältigere Familienprogramm in der Stadt. Insgesamt war großer Bahnhof angesagt. Lydia Kiriakidou (Leiterin Amt für Schule, Jugend und Sport), Sandra Schulz vom Allgemeinen Sozialen Dienst, Polizeistellenleiter Thomas Deselaers und Birgit Ullrich, Vorsitzende des Jugendhilfe-Ausschusses waren anwesend. Sogar WDR-Servicezeit Moderatorin Yvonne Willicks wurde gesichtet.
Der Familienstützpunkt will zentrale Anlaufstelle für Familien rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt sowie die Zeit danach sein. Er will mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Vielfältiges Angebot

Vielfältige Angebote wie Geburtsvorbereitungskurse, Hebammenberatungen, Schwangerschaftsgymnastik, Krabbelkurse, Elterncafe und mehr sollen an einem zentralen, für Familien gut erreichbaren Ort angeboten werden.
Deswegen sollten jede Schwangere sowie Eltern von kleinen Kindern als auch diejenigen, die für diese aktiv und engagiert sind, den Familienstützpunkt kennen lernen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.