"Weil es sich gut anfühlt!" - Erstes Resümee zur Fotoaktion des Kirchenkreises

Anzeige
Superintendent Wolfram Syben und Pfarrerin Mareike Maeggi bei der Auswertung der Kirchenkreis-Umfrage: „Warum sind Sie von Herzen evangelisch?“. Foto: privat

Der Kirchenkreis Moers fragte „Warum sind Sie von Herzen evangelisch?“ Und Frauen, Männer und Kinder antworteten bereitwillig (das Wochen-Magazin berichtete).

Die Bandbreite der Antworten reichte von „weil es sich gut anfühlt“ über „weil ich in der Gemeinde Gemeinschaft finde und Leben“ bis zu „weil ich gerne Kirche gestalte und für die Zukunft fit machen möchte“.
In einem Video, auf dem weitere Herzensgründe der evangelischen Christen festgehalten sind, erzählt zum Beispiel ein älterer Mann von seinen Erfahrungen im Krieg und der Hilfe, die er durch seinen Glauben bekommen habe. „Wir waren erstaunt und erfreut über die vielen, sehr unterschiedlichen Antworten“, sagt Superintendent Wolfram Syben. „Immerhin steht gerade die Evangelische Kirche dafür, dass sich viele mit ihren Fähigkeiten und Kräften einbringen und so dazu beitragen, dass die Kirche vielfältig und bunt ist und sich immer weiter bewegt. Das wird in den Antworten deutlich.“

Kritik an und gute Wünsche

An vier Tagen hatten sich in Moers-Hochstraß, Rheinhausen, Rheinberg und Kamp-Lintfort evangelische Christen im Rahmen der Aktion „Warum sind Sie von Herzen evangelisch?“ fotografieren lassen. Verbunden waren diese Sonntage mit kleinen Festen und Aktionen rund um den Gottesdienst. Neben mehreren hundert Besuchenden ließen sich etwa 90 Personen ablichten. Ihre Fotos sind auf der Internetseite www.vonherzenevangelisch.de zu finden.
Einige der ausdrucksstark abgelichteten Gesichter werden auf Plakaten zu sehen sein, mit denen der Kirchenkreis für das große Fest am 25. Juni im Rahmen des Reformationsjubiläums einlädt. „An diesem Festtag besteht auch noch einmal die Gelegenheit, sich fotografieren zu lassen. Das FotoTeam Rhein-Ruhr e.V. wird ein weiteres Mal für qualitativ hochwertige Fotos sorgen, “ erklärt Pfarrerin Mareike Maeggi, die im Kirchenkreis Moers unter anderem das Reformationsjubiläum organisiert.
An den Aktionstagen waren die Besucher auch gebeten worden, Kritik an und gute Wünsche für die Evangelische Kirche auf kleinen Karteikarten zu notieren. „Wir haben diese Karten gesammelt und werden sie ebenfalls im Rahmen des Festes ausstellen. Wer mag, kann Wünsche und Kritik ergänzen. Anschließend wollen wir sie im Kirchenkreis auswerten, ganz im Sinne der Reformation, die ja Selbstkritik und Veränderung bedeutet“, so Mareike Maeggi.

Jubiläum

Der Kirchenkreis Moers feiert das Reformationsjubiläum unter dem Motto "von Herzen evangelisch". Neben der Fotoaktion wird es am 31. Mai einen Poetry-Slam zum Thema „HimmelsWorte“ geben. Schüler der Klassen 9 bis 13 und der Berufskollegs aus dem ganzen Kirchenkreis von Alpen bis Friemersheim sind eingeladen, Worte zu finden und zu Gehör zu bringen: Was bedeutet für sie der Himmel, was ist himmlisch? Was finden sie zum Himmel schreiend und was lässt sie im 7. Himmel schweben? Unter allen Teilnehmern wird ein Gewinner gekürt, der seinen Beitrag beim Festgottesdienst am 25. Juni vortragen kann. Infos unter www.vonherzenevangelisch.de.
Der Festtag am 25. Juni startet mit einem Gottesdienst um 10 Uhr auf der Halde Rheinpreußen. Danach führt ein gemeinsamer Pilgerweg um 12.30 Uhr von St. Marien bis zur Evangelischen Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5. Dort wird ab 14 Uhr ein großes Fest gefeiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.