Cago sucht Alterswohnsitz

Anzeige
Foto: privat
Offen und selbstbewusst zeigt sich Cago

Es ist immer besonders traurig, wenn ein in die Jahre gekommener Hund sein Zuhause verliert, wie bei dem schwarzfelligen, zehnjährigen Deutschen Schäferhund „Cago“. Denn eine Vermittlung für alte, große und dazu noch dunkelhaarige Hunde ist nicht einfach.

Sein Besitzer war wegen privater Probleme nicht mehr in der Lage, sich weiter um „Cago“ zu kümmern. Leider haben wir kaum Informationen zu seinem bisherigen Leben und können demnach nichts zur Vorgeschichte sagen. Cago hat Knochen- und Gelenksprobleme, er hat aber einige Kilos abgenommen und während vieler kleiner Spaziergänge seine Muskulatur neu trainiert. Seither klappt das Laufen entschieden besser.

Ideal für „Cago“ wäre ein ruhiges und ebenerdiges Zuhause mit Garten bei hundeerfahrenen Menschen, wo er die Möglichkeit hat, selbst zu entscheiden, ob er sich drinnen oder draußen aufhalten möchte. Auf Spaziergängen ist der Schäferhund sehr entspannt, ignoriert meist seine Artgenossen und lässt sich nicht von Umweltreizen beeindrucken.

„Cago“ ist ein offener und selbstbewusster Hund, der mit klarer Körpersprache andeutet, was er mag oder nicht mag. Zugleich zeigt er sich als gutmütig, schenkt Menschen viel Aufmerksamkeit und begegnet ihnen liebevoll.

Wir wünschen uns für den traurigen „Cago“ so sehr einen Hundefreund mit einem großen Herzen für Hundesenioren, der diesen armen Rüden für seine Restjahre ein stressfreies und verdient würdiges Altersplätzchen anbieten kann.

Weitere Informationen gibt es bei der Tierherberge Kamp Lintfort, Tel 02842/9283213.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.