Neuer Scout für Energie – ENNI bietet Führungen über den Energiepfad an

Anzeige
Der 25-jährige Student Fabian Brünger wird die Führungen über den Lehrpfad zukünftig leiten. Foto: ENNI

Der ENNI-Solarpark Mühlenfeld mit seinem integrierten Energiepfad ist eines von zwölf „ausgezeichneten Vorzeigeprojekten“ der KlimaExpo.NRW im Jahr 2015. Hier können interessierte Besucher die Energiewende erleben und sich dabei von einem neuen Scout führen lassen.

Fabian Brünger studiert Environment & Energy an der Hochschule Rhein-Waal und hat in diversen Praktika Erfahrungen rund um die Themen der erneuerbaren Energien gesammelt. Er ist der neue Scout, der interessierte Besucher durch den Energielehrpfad am Solarpark Mühlenfeld führt.
„Die Energiewende ist nur zu schaffen, wenn alle mitmachen. Deshalb ist es wichtig, vor allem junge Leute dafür zu begeistern“, verrät der 25-Jährige. Er weiß, dass die ENNI in Zukunft noch enger mit Lehrern und Schülern der Region zusammenarbeiten will. So wird sie neben der Moerser Hermann-Runge-Gesamtschule bald auch mit dem Julius-Stursberg-Gymnasium aus Neukirchen-Vluyn kooperieren.

Vor allem junge Leute begeistern


Brünger kommt aus Kamp-Lintfort. Der Kontakt kam wegen der jahrelangen, erfolgreichen Zusammenarbeit des Unternehmens mit der Hochschule Rhein-Waal zustande. So werden regelmäßig Praktika und Praxissemester angeboten. Auch ein fachlicher Austausch mit Professoren und Dozenten findet statt. So ist auch der Energielehrpfad am Solarpark Mühlenfeld, den das Land NRW als Vorzeigeprojekt im Rahmen der Klimaexpo NRW ausgezeichnet hat, in Kooperation mit der Hochschule entstanden.

Energiewende hautnah erleben


Der Aussichtspavillon eröffnet einen weiten Blick über den Solarpark mit seinen 15.000 Solarmodulen, die jährlich Strom für 1.000 Einfamilienhäuser produzieren. „Hier können Besucher die Energiewende tatsächlich hautnah erleben“, so Brünger, der sich nun auf interessierte Gruppen und Schulklassen freut. Diese können unter der Rufnummer 02841/104108 kostenlos Führungen buchen.
Darüber hinaus bietet die ENNI bald wieder ihre beliebte Ökotour an. Ab dem 10. September öffnet das Unternehmen an vier Samstagen die Pforten zum Solarpark Mühlenfeld, zum Biomasse-Heizkraftwerk, zum Wasserwerk Vinn und zum Windpark in Repelen. Eine Anmeldung dazu ist über die Volkshochschule möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.