Berliner Luft geschnuppert

Anzeige
Sigmund Ehrmann und die neun Schüler der Sonneck-Schule im Paul-Löbe-Haus in Berlin. Foto: Neukirchener Erziehungsverein

Neun Schüler der Sonneck-Schule schnupperten anlässlich ihres diesjährigen Schulausfluges im Juni zwei Tage lang Berliner Luft im Regierungsviertel.

Siegmund Ehrmann, MdB und Präses des Erziehungsvereins, hatte die Jugendlichen in die Bundeshauptstadt eingeladen, um das politische Leben rund um den Berliner Reichstag kennenzulernen. Bestens vorbereitet durch eine einwöchige Politik-AG und den Besuch der Wanderausstellung des Deutschen Bundestages in Xanten starteten die neun Jungen mit ihren zwei Lehrerinnen Richtung Berlin.
Am ersten Tag stand Sightseeing auf dem Programm: Vom Reichstagsgebäude zum Brandenburger Tor, weiter über die Allee Unter den Linden, Checkpoint Charlie, Berlin-Kreuzberg, East-Side-Gallery – das meiste zu Fuß. Am nächsten Tag dann der Aufbruch zu den Gebäuden des Deutschen Bundestages.

Hinab in den „Untergrund“

Nach der Sicherheitsschleuse erwartete Sigmund Ehrmann die Gruppe zu einer Führung durch das Paul-Löbe-Haus, in dem unter anderem die Büro- und Sitzungsräume der Bundestagsausschüsse zu finden sind. Danach ging es gemeinsam in den „Untergrund“. Durch das Tunnelsystem, das die Häuser im Regierungsviertel miteinander verbindet, passierte die Gruppe den geschichtsträchtigen Tunnel, der an den Reichstagsbrand 1933 erinnert, und erreichte das Abgeordnetengebäude, das Jakob-Kaiser-Haus. Zum Abschluss der Besuch des Reichstags mit Besichtigung der Kuppel und einem Info-Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals. Politik live - die Jugendlichen waren rundum begeistert. Da die Informationen zur Arbeit des Parlamentes auch das Petitionsrecht als Grundrecht jeden Bürgers beinhaltete, erarbeiteten die Jungen ein eigenes „Ersuch“ und übergaben dieses direkt dem Schulleiter. Eine Fototafel zur Berlinreise wird am Dienstag, 11. Juli, beim Sommerfest der Sonneck-Schule ausgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.