Dr. Oetker Mitarbeiter sammeln alte Stifte und spenden für SOS-Kinderdörfer

Anzeige
Bielefeld, 04.05.2015 – Das Familienunternehmen Dr. Oetker nimmt an einem Recyclingprogramm teil, durch das Stifte erstmals recycelt werden können und Spenden für gemeinnützige Zwecke generiert werden. Bereits über 7.300 Stifte sammelten die Mitarbeiter des Unternehmens an den Standorten Bielefeld, Moers und Wittenburg bisher. Diese können jetzt recycelt und dadurch ein wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung geleistet werden. Über das Sammelprogramm des Umweltunternehmens TerraCycle und des Stifteherstellers BiC sind Verbraucher aufgefordert Stifte kostenlos zum Recycling zu schicken, damit sie von Müllverbrennungsanlagen ferngehalten und wiederverwertet werden. Zusätzlich erhält Dr. Oetker im Rahmen des Sammelprogramms zwei Cent pro Stift, die SOS-Kinderdörfern zugute kommen. Schon im Jahr 2008 ging Dr. Oetker eine Patenschaft mit dem SOS-Kinderdorf e. V. ein und unterstützt so kontinuierlich die Organisation.



„Dr. Oetker nimmt seine soziale und gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst. Die Stifte-Aktion von TerraCycle ist ein Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie und gibt jedem Mitarbeiter die Chance auf einfachem Weg einen persönlichen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten“, erklärt Roland Kuhnke, Leiter Umwelt und Bau bei Dr. Oetker, der das Sammeln der Stifte vor Ort organisiert. „Durch diese Maßnahme können wir dazu beitragen, wertvolle Ressourcen wiederzuverwerten und zugleich die Partnerschaft mit SOS-Kinderdorf durch die finanzielle Spende weiter fördern“, ergänzt Kuhnke. Um den Sammelerfolg zu steigern, wurden im Unternehmen an verschiedenen zentralen Stellen Sammelboxen für defekte und leere Stifte und Korrekturhilfen aufgestellt. Die Mitarbeiter selbst wurden über verschiedene Kanäle, wie beispielsweise Artikel im Intranet und der Mitarbeiterzeitung informiert.



Wer dem Beispiel von Dr. Oetker folgen und seine Stifte ab sofort nachhaltig entsorgen möchte, kann sich auf der Webseite von TerraCycle anmelden und kostenlos an dem Recycling-Programm teilnehmen. In Unternehmen, Schulen, Kitas oder Hotels werden die leeren Stifte zusammengetragen und in einem Karton gesammelt. Ist der Karton voll, beantragen die Teilnehmer auf der Internetseite von TerraCycle eine kostenfreie Versandmarke, kleben sie auf das Paket und bringen es zur Post. Wiegt das Paket mindestens 5 kg, erhalten die Sammler für jeden Stift 2 Cent von TerraCycle, die sie in Spendengelder für einen gemeinnützigen Zweck ihrer Wahl umwandeln können. Neben dem Recyclingprogramm für Stifte gibt es auch ein Recyclingprogramm für Zigarettenabfall.




Über Dr. Oetker

Vertrauen, Nachhaltigkeit und auch Glaubwürdigkeit sind äußerst wichtige Faktoren im Familienunternehmen Dr. Oetker. Fast alle Verbraucher - in Deutschland sind es rund 97 Prozent - kennen die Marke und bringen ihr großes Vertrauen entgegen. Wiederholt haben unabhängige und repräsentative Umfragen gezeigt, dass Dr. Oetker einen Spitzenplatz unter den deutschen Lebensmittelmarken einnimmt und auch international zu den vertrauenswürdigsten Nahrungsmittelmarken zählt. Dies ist das Ergebnis eines über 120-jährigen vertrauensvollen und nachhaltigen Umgangs mit dieser Marke und ihren Verbrauchern.

http://www.oetker.de



Über TerraCycle

TerraCycle organisiert in 21 Ländern weltweit Lösungen für schwer recycelbare Abfälle. Aus Materialien wie Chipstüten, Süßigkeitenverpackungen, Stiften und sogar Zigaretten, die sonst in Müllverbrennungsanlagen oder auf Deponien landen würden, stellt das Recycling- und Upcycling-Unternehmen neue, umweltfreundliche Produkte her. Hierfür arbeitet es mit mehr als 40 der größten Firmen der Welt zusammen, die das Recycling ihrer Produkte finanzieren. Über sogenannte Sammelprogramme bindet TerraCycle Verbraucher aktiv ein, Abfallmaterialien zu sammeln und einzuschicken. Bei ausgewählten Sammelprogrammen erhalten die Teams für jede eingesandte Abfalleinheit eine Gutschrift, die sie an gemeinnützige Organisationen spenden können. Seit 2011 ist TerraCycle auch in Deutschland tätig und bietet neben dem Sammelprogramm für Stifte in Kooperation mit BIC auch ein Deodosen-Sammelprogramm zusammen mit dm und Unilever sowie ein Zigarettenstummel-Sammelprogramm an.

http://www.terracycle.de



Über BIC

BIC ist ein börsennotiertes französisches Unternehmen und ist seit 1950 der weltweit größte Hersteller von Kugelschreibern. Die Marke BIC steht seit 60 Jahren für einfache, funktionale und erschwingliche Produkte. Auf 5 Kontinenten in über 160 Ländern entscheiden sich die Kunden täglich 24 Millionen Mal für Schreibwarenprodukte von BIC. Seit 1997 gehört die bekannteste Marke unter den Korrekturmitteln, Tipp-Ex, zu BIC. Neben Schreibwaren bilden die beiden Produktkategorien Feuerzeuge und Rasierer die Schwerpunkte von BIC.

http://www.bic.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.