„ B a l o u “ ein Fundtier in der Tierherberge Kamp-Lintfort

Anzeige
„Balou“, ein siebenjähriger Labrador Mix Rüde, kam als trauriges Fundtier in die Tierherberge, weil er angebunden und verlassen an einem Spielplatz gefunden wurde. Unverständlich, denn dieser hübsche Bursche verfügt über einen ausgezeichneten Grundgehorsam, läuft gesittet an der Leine und führt für Leckerlis perfekt jedes Kommando aus. In „Balou“ steckt auch ein Anteil der wachsamen, nervenfesten und arbeitswilligen Rasse Rottweiler. Er benimmt sich im Umgang mit Menschen sehr respektvoll, möchte aber nicht bedrängt werden und kann bei fremden Menschen etwas Misstrauen andeuten. Deshalb sehen wir an seiner Seite einen erfahrenen Hundefreund, der als kompetente Bezugsperson richtigen Entscheidungen treffen kann, der sich „Balou“ dann unterordnungsbereit zeigen wird. Spaziergänge sind mit diesem grundsätzlich freundlichen Vierbeiner sehr entspannt, weil „Balou“ sich in jeder Situation souverän verhält. Er versteht sich sehr gut mit Hündinnen und benimmt sich auch Rüden gegenüber friedfertig. „Balou“ hat keinen Jagdinstinkt und fährt problemlos im Auto mit. Im Tierheim zeigt der nette Kerl bisher keinen rassespezifischen Wach- oder Schutzinstinkt, was sich aber im neuen Zuhause entwickeln kann. Um damit richtig umgehen zu können, sollte die gegenseitige Bindung gestärkt und der intelligente „Balou“ geistig und körperlich ausreichend beschäftigt werden. Wir empfehlen den Besuch einer gewaltfreien Hundeschule, wo er seine vielseitige Veranlagung ausleben kann. Der Akzeptanz gegenüber Katzen und Kleintieren ist leider nicht bekannt. „Balou“ liebt es, draußen zu liegen, so dass ein Haus mit Garten wünschenswert ist. Aufgrund seines ruhigen, wesensfesten Charakters und sehr guten Gehorsams, passt sich „Balou“ schnell den Alltagsituationen an und kann quasi überallhin mitgenommen werden: Die Tierherberge geht auch davon aus, dass er ohne Probleme für eine zumutbare Zeit alleine bleiben kann. Schade, dass dieser treue und loyale Begleiter bei seinem Halter nicht mehr erwünscht war und auf eine gemeine Art „entsorgt“ wurde. Außerdem wartet noch der herrenlose, schokofarbige Labradort Rüde „Gordon“ immer noch auf ein neues Zuhause, der ebenfalls ausgesetzt wurde. Weitere Informationen gibt es in der Tierherberge Kamp Lintfort, Tel. 02842/9283213
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.