„Check-in“ bei der Unternehmensgruppe Maas

Anzeige
Die Unternehmensgruppe bietet Chancen in unterschiedlichen Berufen.

Im Rahmen eines Bewerbertages stellten sich junge Menschen mit Fluchthintergrund bei dem Bau- und Industriedienstleistungsunternehmen in Moers für einen Ausbildungsplatz oder eine Arbeitsstelle vor. Die Agentur für Arbeit Wesel, das Jobcenter Kreis Wesel und die Niederrheinische IHK organisierten die Veranstaltung und freuten sich über vielversprechende Gespräche und erste Erfolge.

Insgesamt 16 motivierte und qualifizierte Geflüchtete mit hoher Bleibeperspektive trafen sich am 17. April 2018 unter dem Motto „Check-in“ mit Personalverantwortlichen der Unternehmensgruppe Maas. Ein Shuttlebus brachte die Bewerber zum Unternehmenssitz nach Moers. Dort stellten sie sich für verschiedene Berufe vor, in denen die Unternehmensgruppe ausbildet bzw. beschäftigt. Dazu zählen beispielsweise die Berufe Asphaltbauer, Gleisbauer, Kanalbauer, Spezialtiefbauer, Straßenbauer, Tiefbaufacharbeiter, Baugeräteführer sowie Land- und Baumaschinenmechatroniker.

„Wir haben dieses Angebot der Arbeitsagentur und der IHK gerne genutzt, denn die Suche nach Auszubildenden und Fachkräften ist mittlerweile sehr aufwändig. Nach den ersten Gesprächen sind wir zuversichtlich, dass wir potenzielle Auszubildende und Beschäftigte gefunden haben“, bestätigen Ralf Langerbein und Thomas Kuchejda von der Unternehmensgruppe Maas.

Bei Kurzgesprächen à 10 Minuten konnten sich Bewerber und Unternehmensvertreter kennenlernen. Zwischen den Interviews gab es im „Berufe Kino“ (www.berufe.tv) kurze Filme über die Berufe, die das Unternehmen anbietet. Außerdem standen die Mitarbeiter des Integration Points von Arbeitsagentur Wesel und Jobcenter Kreis Wesel sowie die Willkommenslotsin der IHK für Fragen zur Verfügung.

Alle Beteiligten zeigten sich zufrieden mit der ersten Bilanz nach der Veranstaltung. Ein Teilnehmer soll eingestellt werden und im Anschluss sofort eine geförderte Qualifizierung zum Berufskraftfahrer durchlaufen. Weitere Probearbeiten und Gespräche wurden vereinbart.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.