Dreist: Falsche Polizisten versuchten, an Bargeld zu kommen

Anzeige

Gestern, am Montag, rief ein angeblicher Kriminalbeamter in den Abendstunden eine 80-jährige Frau aus Kamp-Lintfort an. Unter einem Vorwand wollte er Bargeld und Wertgegenstände von der alten Dame erlangen. Sie ging nicht darauf ein und beendete das Gespräch.

Vorsicht bei solchen Anrufen!

Ebenfalls am Montag kam es am Abend in Dinslaken-Eppinghoven zu drei ähnlichen Anrufen. Auch hier gab sich ein Unbekannter als Polizeibeamter aus und versuchte, unter einem Vorwand an das Geld eines 54-jährigen und 52-jährigen Ehepaares sowie einer 65-jährige Frau und einer 60-jährige Frau zu gelangen. Die angerufen Personen gingen nicht auf den Betrüger ein und beendeten ebenfalls die Gespräche.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können und weitere mögliche Geschädigte, sich mit der Polizei in Wesel, Tel.: 0281 / 107-0, in Verbindung zu setzen.

Polizei warnt: Vertrauen Sie nicht angeblichen Polizeibeamten



Ein solches Vorgehen ist der Polizei zwar nicht neu, aber ein Anlass, um erneut vor solchen Betrügern zu warnen. Die Polizei rät daher:
Vertrauen Sie niemandem blind, auch nicht angeblichen Polizeibeamten! Wenn sie einen Anruf von der Polizei erhalten, dann bestehen Sie darauf, zurück zu rufen. Wählen Sie die Ihnen bekannte Nummer der örtlichen Polizeidienststellen und lassen sie sich dann zu dem Polizisten weiter verbinden. Geben Sie nur dann telefonisch Auskünfte. Seien Sie auch misstrauisch bei Anrufen von Personen, die sich als Vertreter anderer Behörden ausgeben! Prüfen Sie immer die Seriosität des Anrufers und geben Sie keine persönlichen Daten heraus. Seriöse Mitteilungen werden nie telefonisch, sondern immer schriftlich mitgeteilt.

Im Zweifelsfall: Notruf 110

Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn oder Personen ihres Vertrauens hinzu. Beim geringsten Zweifel sollten Sie keine Scheu haben, über Notruf 110 die Polizei zu verständigen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.