Warnung: "Gift-Wiese" in Kapellen - Hund elendig zugrunde gegangen

Anzeige

Erschreckend: Auf einer Wiese in Kapellen, die von vielen Hundehaltern und deren Vierbeinern aufgesucht wird, scheint in großem Maße Pflanzenschutzmittel ausgebracht worden zu sein. Am Samstag ist deswegen ein sechsjähriger Schäferhund elendig zugrunde gegangen.

Ein Hundehalter aus Kapellen berichtete, dass er Freitag Nacht noch mit seinem Schäferhund auf dieser Wiese war. Dort muss der Hund wohl irgendetwas gefressen haben, keine zwei Stunden später hat er sich permanent erbrochen, litt starke Schmerzen. Früh morgens brachte Herrchen ihn zum Tierarzt. Mit Verdacht auf eine Magen-Darm-Erkrankung erhielt das Tier hier drei Spritzen, die aber nicht halfen. Als der Hund zusammenbrach, steuerte der Hundehalter die Tierklinik in Asterlagen an. Hier verstarb der Hund; bei einer anschließenden Untersuchung wurde ein Bestandteil eines Pflanzenschutzmittels nachgewiesen.

Da die Stadt diese Wiese mit keinerlei Pflanzenschutzmittel behandelt, wird davon ausgegangen, dass das Mittel von einem Tierhasser ausgebracht wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.