Volle Fahrt beim Seifenkistenrennen

Anzeige

Bereits zum vierten Mal rollten die Seifenkisten wieder durch den Moerser Freizeitpark. Dieses Mal gab es sogar extra Trainingsfahrten vor dem offiziellen Start.

„Achtung, Rechtskurve“, ertönt es schon von Weitem. Die Trainingsfahrten der 48 Teilnehmer des Seifenkistenrennens sind bereits um 11 Uhr in vollem Gange. Die elfjährige Malin hat gerade ihren ersten Trainingslauf hinter sich und strahlt übers ganze Gesicht: „Das war so mega geil“, erzählt die Schülerin mit roten Backen und glänzenden Augen. Wie für die meisten anderen geht es auch für die Schülerin direkt danach wieder zurück zur Rampe, um die nächste Testfahrt zu absolvieren.

Neben den Schülern sind in diesem Jahr auch zum ersten Mal Auszubildende mit dabei, wie Lena Brandau, Leiterin des Kinder- und Jugendbüros, berichtet: „Wir haben je ein Team von der LINEG und eines von Edeka in diesem Jahr mit dabei.“ Die Azubis dürfen in der Kategorie „Fun“ an den Starts gehen und um einen Preis für die „Senior-Kiste“ wetteifern. Über die vierte Ausgabe des spannenden und lustigen Events im Freizeitpark ist die Leiterin des Kinder- und Jugendbüros mehr als zufrieden: „Wir sind echt gut aufgestellt und die Kinder haben riesigen Spaß.“

Von 3,50 Meter geht's herunter

Und das sieht man auch. Die Schlange, die sich vor der Rampe, an der die Seifenkisten hochgezogen werden, bildet, ist lang. Jeder will die Strecke mindestens einmal Probe fahren. Ein wenig Aufregung gehört da natürlich auch zu, schließlich geht es erst auf 3,50 Meter und dann mit Karacho herunter und entlang des Sees. Ebenfalls mit dabei sind Carolina, Nele, Lilly und Alina vom Gymnasium Adolfinum. Bereits bei den Vorbereitungen auf das Seifenkistenrennen traf das Wochen-Magazin das Vierergespann bei den Probefahrten. Schon damals berichteten die Fünftklässler, dass ihr Wagen ein Einhorn werden solle.

Und siehe da: Der Adolfinicorns startet mit Carolina hinter dem Steuer: „Zwei Wochen haben wir gebraucht, um unseren Wagen fertig zu gestalten“, berichtet Carolina. Jetzt ist er pink angestrichen, hat weiße Flügel, einen bunten Schweif und glitzert. Die vier Fünftklässlerinnen, die an der Fun-Wertung teilnehmen, hoffen ganz besonders auf den Sieg: „Unser Lehrer hat versprochen als Prinzessin verkleidet herumzulaufen, wenn wir gewinnen“, so Carolina grinsend. Da bleibt dann nur noch Daumen drücken und volle Fahrt!

Fotos: Heike Cervellera
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.