Zeitreise in die 50er

Anzeige

Flohmärkte gibt es wie Sand am Meer. Am Aratta in Moers fand aber gestern ein ganz spezieller zum ersten Mal statt: Der Haggle'n'Jive.

Wunderschöne schwarz weiß gepunktete High Heels, Kleider aus einer anderen Zeit oder süße Clips für die Haare - beim ersten 50's & Vintage Flohmarkt am Aratta gab es für jeden etwas zu sehen und zu kaufen.

Elena Köhler stöbert begeistert durch die Vielzahl der Accessoires: "Früher war ich in der Grufti-Szene unterwegs, aber das war mir dann irgendwann zu düster. Deshalb bin ich dann zum Rockabilly übergegangen, das ist einfach fröhlicher", berichtet die Oberhausenerin, die extra für den Flohmarkt nach Moers gekommen ist. Auch in ihrem Beruf als Krankenschwester darf etwas 50er Jahre Glam nicht fehlen: "Roten Lippenstift trage ich eigentlich immer und auch meine Haare sind meist im 50's-Style zurecht gemacht." Ihren Patienten versüßt die Oberhausenerin damit den Tag.

"Ab und zu mal abtauchen in eine 'Friede,Freude,Eierkuchen-Welt'"


Eine noch weitere Anreise haben Janina Krause und Anja Wicherts hinter sich. Die beiden kommen aus dem Rheinland und verkaufen heute einige ihrer Sachen. Krause erklärt, was das besondere an den 50er Jahren ist: "Eigentlich hat es für uns auch etwas mit Entschleunigung zu tun - einfach mal schöne Musik hören, sich stylen und gemeinsam Spaß haben." Natürlich sei man sich aber bewusst, dass nicht alles in den 50er toll war: "Von so Sprüchen wie 'Frauen gehören hinter den Herd' halten wir gar nichts. Wir leben schon im hier und jetzt. Ab und zu mal abtauchen in eine 'Friede,Freude,Eierkuchen-Welt' ist doch aber auch schön."

Passend zu der Entschleunigung und der Freude, eine schöne Zeit miteinander zu verbringen, läuft 'Freu dich auf Sonntag' von Illo Schieder. In kürzester Zeit stehen einige Paare zusammen und tanzen zu der Gute-Laune-Musik. Sandra Althaus gibt einen kleinen Rockabilly-Jive-Workshop und erklärt, dass neben den einzelnen Tanzschritten vor allem eines zählt: "Man muss beim Rockabilly-Jive nicht viele Figuren können, sondern einfach cool und lässig aussehen."

Das kann auch Ruth Braun aus Moers bestätigen: "Es geht um das Lebensgefühl und um dieses Gefühl den Flohmarktbesuchern näher zu bringen, wurde hier ein richtig toller Ort gefunden." Braun hat selbst "einzelne Schätzchen" dabei, die sie zum Verkauf anbietet. Lachend gesteht die sympathische Moerserin: "Das was ich verkaufe, kaufe ich anderswo wieder ein. Eigentlich ist es hier ein riesengroßes Tauschen."

Alle Fotos: Heike Cervellera
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.