Auf dem Fußballplatz sprechen alle dieselbe Sprache - Heute ging´s ins Stadion

Anzeige
Der Regen stört die Kinder und Jugendlichen kaum. Sie trainierten fleißig auf der Anlage des MSV Moers. Foto: K. Schubert

Bereits zum sechsten Mal führt der Verein "Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut" gemeinsam mit dem Jugendamt Moers diese Woche sein traditionelles "Fußballcamp plus" durch.

Neben 20 Kindern und Jugendlichen aus Moers im Alter von sieben bis 13 Jahren nehmen erstmals auch 20 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, welche zwischen zwölf und 18 Jahre alt sind, hieran teil. Dies sind Menschen, die noch nicht volljährig sind und ohne sorgeberechtigte Begleitung aus ihrem Heimatland in ein anderes Land flüchten oder dort zurückgelassen werden. Die Minderjährigen werden beispielsweise alleine von ihren Familien nach Europa geschickt, sie haben ihre Angehörigen zuvor im Krieg verloren oder verlieren sie während der Flucht.

Heute: Stadion-Besichtigung in Mönchengladbach


Das Camp, das laut Michael Paßon, Geschäftsführer vom Verein "Klartext für Kinder", quasi ein Selbstläufer geworden ist, funktioniert deshalb so gut, da man auf bewährte Kooperationen zurückgreifen kann. Wie schon in den vergangenen Jahren kümmert sich das Trainerteam um Ex-Profi und MSV-Idol Torsten Wohlert um die sportlichen Belange und das St. Josef Krankenhaus Moers für die Verpflegung der hungrigen Sportler.
"Das große Interesse der Kinder zeigt, wie gut das Fußballcamp plus ankommt“, so Ute Meister, Leiterin des Sozialraumteams Ost. Und schon nach kurzer Zeit ist die Gruppe zusammengewachsen. „Trotz des großen Altersunterschieds und unterschiedlicher Herkunft helfen und unterstützen sich die Kinder und Jugendlichen.“

Von Montag bis Mittwoch lernten die Nachwuchskicker einiges über Technik, Taktik - und haben vor allem Spaß. Am heutigen Donnerstag stand ein Ausflug ins Stadion von Borussia Mönchengladbach an (siehe Fotos), Freitag ein Abschlussturnier mit Urkundenverleihung und Grillen.

Treffen mit Profi-Boxern


Ein weiteres Highlight für die Kinder und Jugendlichen folgt dann im November. Das Jugendamt Moers bietet in Kooperation mit dem Amateurboxclub Rheinkamp, der Freddy-Fischer-Stiftung aus Essen und eben "Klartext für Kinder" die Möglichkeit, bei den Deutschen Meisterschaften U21 im Amateurboxen angehende Profi-Boxer zu treffen und hinter die Kulissen zu schauen.

Zweites Boxcamp in den Herbstferien mit Sahan Aybay und Jürgen Fikara


Bereits in den Herbstferien findet das zweite Boxcamp statt. Mehrere Tage lang werden die jungen Teilnehmer mit dem mehrfachen deutschen Amateurjugendmeister Sahan Aybay aus Moers und dem ehemaligen Meisterboxer und Trainer Jürgen Fikara ihre Erfahrungen im Boxsport sammeln. Schirmherr wird wieder Bürgermeister Christoph Fleischhauer sein.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
33.900
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 04.08.2016 | 13:55  
103
Karsten Schubert aus Moers | 04.08.2016 | 16:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.