Ja, ja, die Katja: Erster Start, erster Platz

Anzeige
Erschöpft, aber glücklich - so sah Katja Keßler bei ihrem ersten Zieleinlauf aus. Foto: Heike Cervellera
Moers: Großsportanlage Filder Benden | Bestes Wetter und hervorragende Organisation beim 40. Moerser Schlossparklauf

Erster Wettkampf überhaupt und direkt Erste in ihrer Altersgruppe: Das war der perfekte Einstand für Katja Keßler im Lauf-Team Wochen-Magazin (WoMa) und ENNI.

Apropos, die Organisation des Schlossparklaufes seitens des Moerser TV war nahezu reibungslos, das fantastische Laufwetter tat sein Übriges zu einem hervorragenden Nachmittag dazu.

Einpeitscher Marc-André Ocklenburg

Auch für den "Einpeitscher" des Teams, Marc-André Ocklenburg (das Wochen-Magazin berichtete), lief es perfekt, siegte er, wie schon im Vorjahr, beim Hauptlauf über zehn Kilometer in einer Zeit von 32:37 Minuten. War das gemeinsame Training doch von Erfolg gekrönt.

Heino Troska Schnellster

Davon profitierte auch Heinrich "Heino" Troska, der mit 44:17 Minuten Schnellster der WoMas und gleichzeitig Zweiter in der Altersgruppe M60 war. Und auch die Nächstplatzierten Oliver Dohmes (45:23), Udo Büchel (47:58), Stefan Klimas (49:53), Jürgen Gersch (51:59) und der immer gut gelaunte Carsten Winnands (55:23) konnten mit ihrer Zeit mehr als zufrieden sein.
Vorher fand traditionell der Lauf über fünf Kilometer statt, nicht minder erfolgreich fürs WoMa-Enni-Team. Die Eheleute Norbert und Antje Köppern, dieses Jahr noch ohne Hund Spikey, der gerne den Schlossparklauf mitgelaufen wäre, kamen als Zweit- und Viertplatzierte ihrer Altersgruppen in 23:50 sowie 25:17 Minuten ins Ziel, ihnen folgte Michael Wiesner mit 29:09 Minuten.

Im Ziel mit Bürgermeister Fleischhauer

Und es machten weitere Paare und Gruppen von sich reden. So gehen das Bürgermeisterehepaar Anne und Christoph Fleischhauer nicht nur gemeinsam durchs Leben, sondern in 29:02 Minuten auch gemeinsam durchs Ziel. Das neue Team um Tim Isfort, künstlerischer Leiter des mœrs festivals, hat mit Hendrik Mühlemeier einen schnellen Läufer voran geschickt, der Rest hat währenddessen die Außenmöglichkeiten fürs Festival begutachtet. Und dass die teilnehmerstärkste Gruppe Edeka schwarz gesehen hat, lag einzig an deren Laufshirts. Die Firmenwertung gewann die Lauftruppe vom Bethanien-Krankenhaus.

Bildergalerie Schlossparklauf Moers 2017
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.