Joker III übernimmt die Tabellenspitze

Anzeige

Pool-Billard: Landesliga-Team des PBC Joker Kamp-Lintfort siegt auch in Dormagen

Oberliga Niederrhein: PBC Kaarst – PBC Joker Kamp-Lintfort II 4:4


Die zweite Mannschaft des Jokers gastierte in Kaarst und sicherte sich einen verdienten Punkt für den Klassenerhalt. Allerdings wusste man nach der Partie erneut nicht ob man lachen oder weinen sollte, weil erneut mehr als das Unentschieden möglich war.

In der Hinrunde holten Guido Gorisch mit 7:2 im 8-Ball und Alexander Jakimowic mit 8:7 im 10-Ball die Siege für die Kamp-Lintforter. Zu dem hätte das 9-Ball-Spiel von André Seiler auch anders ausgehen können; wurde aber mit 8:9 verloren. Zudem unterlag Michele Valente im 14.1 endlos mit 82:125, so dass es zur Pause 2:2 stand.
Im zweiten Durchgang gab es dann ein 2:7 im 8-Ball und ein umkämpftes 14.1-Spiel, welches mit 106:125 verloren wurde. Siege im 9-Ball vom Guido Gorisch mit 9:8 und André Seiler im 10-Ball mit 8:7 sorgten dann für das leistungsgerechte Unentschieden.

Mit dem Punkt liegt die Mannschaft erstmal einmal auf Platz 8 in der Tabelle, welcher am Ende zum Klassenerhalt reichen würde. Zu dem zeichnet sich ab, dass es zu einem heißen Vierkampf um den Ligaverbleib kommen wird, der wohl bis zum Ende der Saison anhalten wird.

Landesliga Niederrhein: BG Dormagen-Delrath – PBC Joker Kamp-Lintfort III 2:6


Die dritte Mannschaft des Jokers siegte in ihrem Auswärtsspiel ungefährdet und Übernahm nach dem Ausrutscher der Konkurrenz aus Oberhausen die Tabellenführung nach dem 6. Spieltag mit 16 von möglichen 18 Punkten.

In der Hinrunde verlor lediglich Ralf Verlinden sein 8-Ball-Spiel mit 4:5, was daran lag dass er nicht ins Spiel hineinfand und zunächst mit 0:3 zurücklag. Besser machten es da seine Mitspieler. Während Dennis Joiko im 14.1 deutlich mit 75:53 gewann, brachten Gregor Altenschmidt mit 7:6 (im 9-Ball) und Timm Manke-Reimers mit 6:5 (im 10-Ball) ihre Spiele über die Runden.

Nach der 3:1 Pausenführung wurde der Sieg in der Rückrunde dann ziemlich souverän sichergestellt. Gregor Altenschmidt fand im 8-Ball zwar nicht ins Spiel (2:5); seine Teamkollegen fuhren aber klare Siege ein: Ralf Verlinden mit 75:45 im 14.1 endlos, Timm Manke-Reimers mit 7:2 im 9-Ball und Dennis Joiko mit 6:1 im 10-Ball.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.