Kamp-Lintfort, den 11.04.2017|E-Dart| Lintforter Treff“er“ verkaufen sich besser als die Ergebnisse es aussagen!

Anzeige

Liest man die Ergebnisse aller drei Mannschaften des Dartclubs Lintforter Treff“er“ vom vergangenen Wochenende, so könnte man meinen, desaströs! Hat man jedoch die Auftritte live verfolgt, so muss man feststellen, die einzelnen Spiele aller Aktiven gingen verdammt knapp aus! Auch die Stimmung in den Mannschaften untereinander hat gestimmt, war sportlich ehrgeizig, kameradschaftlich, fast schon herzlich und vor allen Dingen, der faire Sportgeist wurde nach außen getragen, von Gegnern und Publikum wohlwollend honoriert! Heutzutage allgemein im Sport in dieser Form manchmal schon eine Seltenheit.

Die erste Mannschaft unterliegt im Auswärtsspiel bei den Scrubs mit 3:15. Bester Darter der Treff“er“ war Nils Dubilzig mit zwei 2:1 Satzsiegen, bei jeweils einer 0:2 und 1:2 Satzniederlage. Pierre Ritz verlor in den ersten 2 Blöcken jeweils mit 0:2, ab dem dritten Block wurde Ralf Neumann für ihn eingesetzt, auch der Joker des letzten Spieltags, verlor im dritten Block dann knapp mit 1:2 und siegte im vierten mit 2:1.Teamkapitän Sascha Henka verlor drei seiner vier Spiele knapp mit 1:2 und einmal 0:2. Ulrich Gottfried am vorherigen Spieltag noch mit so einem fulminanten Auftritt verlor 0:2, 1:2, 0:2 und 0:2!

Die zweite Mannschaft der Lintforter Treff“er“ um Teamkapitän Sandra Konrads hatte dann gegen die Dragon Darters einfach nur Pech. Nach dem ersten Block noch 3:2 in Führung liegend, mussten sie im zweiten Block den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen, im dritten Block sorgten dann zwei ganz knappe 1:2 Satz Niederlagen für die Führung der Gäste, davon konnten die Treff“er“ sich dann zum 6:12 Endstand nach dem vierten Block nicht mehr erholen. Die Ergebnisse im Einzelnen: Wilfried Wenz 0:2, 2:0, 0:2 und 1:2. Elfriede Schibgilla 0:2, 0:2, 2:0 und 0:2. Teamkapitän Sandra Konrads 2:0, 0:2, 1:2 und 0:2 und Melanie Schibgilla 2:1, 2:1, 1:2 und 0:2.

Die dritte Mannschaft der Lintforter Treff“er“ hatte die starken und favorisierten Piccolo Schlümpfe zu Gast. Auch hier stimmte die Moral, was auch durch den Gewinn des Teamdoubles von Uwe Birlenbach und Teamkapitän Georg Wittkowsky im zweiten Block bestätigt wurde. Die Gäste stellten aber schon früh die Weichen auf Sieg, so lagen die Treff“er" nach dem ersten Block 1:4 hinten, nach dem zweiten 2:8 und nach dem dritten schon uneinholbar mit 3:11. Mit 2 Siegen in einem ausgeglichenen vierten Block zum 5:13 Endstand zeigten sie jedoch Moral und dass sie trotz einer Niederlage nicht aufstecken. Georg Wittkowsky gewinnt zwei seiner vier Spiele mit 2:0 und 2:1 bei je einer 0:0 und 1:2 Niederlage. Uwe Birlenbach kann einen 2:1 Satzsieg vorweisen, bei drei Niederlagen mit 0:2, 1:2 und 0:2. Christina Fuhr verliert zweimal knapp mit 1:2 und zweimal glatt mit 0:2. Dartsenior Karl Horntasch muss sich zweimal 0:2 und einmal 1:2 strecken, bis er sich im vierten Block einen 2:1 Satzsieg erkämpft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.