Kamp-Lintfort, den 26.06.17. Lintforter Treff“er“ die Zweite kassiert den nächstplazierten!

Anzeige
Wilfried Wenz mit erneut starker Leistung!

Im Auswärtsspiel bei den Dragon Darters setzt die zweite Mannschaft des E-dart Clubs Lintforter Treff“er“ ein weiteres Ausrufezeichen und gewinnt mit 11:7.

Schon im ersten Block beginnen die Gäste aus Lintfort stark und gewinnen diesen mit 4:1. Dieser Trend setzt sich im zweiten Block mit 3:2 fort und in der Folge bringen die Treff“er“ dann mit jeweils 2:2 im dritten und vierten Block den Sieg sicher nachhause. Teamkapitän Sandra Konrads verzichtete diesmal auf Experimente und ließ die Startformation von Anfang an durchspielen. Die beiden Teamdouble‘s gingen schiedlich friedlich 2:0 und 1:2 aus. Melanie Schibgilla,erneut eine Bank, gewann 2:0, 2:1, 2:0 bei einer 0:2 Niederlage. Sandra Konrads zeichnete sich durch Ausgeglichenheit aus, sie unterlag zweimal knapp mit 1:2, bei jeweils einem 2:1 und 2:0 Sieg. Elfriede Schibgilla gewann im ersten Block mit 2:1, unterlag dann jedoch 0:2, 0:2 und 1:2. Maßgeblichen Anteil und einen starken Auftritt hatte Wilfried Wenz mit seinen vier Siegen. Mit drei 2:1 Siegen und einem 2:0 Sieg ließ er seinen Gegnern am Board an diesem Abend keine Chance.

Die erste Mannschaft der Treff“er“ hatten die Scrubs zu Gast. Erneut fehlte ihnen das kleine Quentchen Wurfglück um den Heimspielerfolg perfekt zu machen. Am Ende verloren sie ganz knapp mit 8:10. Maßgeblich für diese knappe Niederlage war wohl der 1:4 Rückstand im ersten Block. Jedoch ließen sich die Treff“er“ davon nicht entmutigen, gewannen den zweiten dann ebenso mit 4:1, und alles war wieder ausgeglichen. Dieses Match war an Spannung kaum zu überbieten, ging der dritte Block dann auch noch 2:2 Remis aus. Beim Stande von 7:7 ging es nun in den entscheidenden vierten Block, alles war drin! Wer hatte nun die besseren Nerven, am Ende die Scrubs, die diesen wichtigen Block mit 3:1 für sich entscheiden konnten und so knapp mit 10:8 drei Punkte bei den Treff“er“ entführen konnten. Nur Teamkapitän Sascha Henka konnte im letzten Block mit 2:0 Sätzen gewinnen, seine weiteren Ergebnisse 2:1, 2:0 und 0:2. Nils Dubilzig konnte mit 0:2, 2:1, 2:1 und 0:2 ein ausgeglichenes Resultat vorweisen. Pierre Ritz unterlag 0:2, 1:2, 1:2 bei einem 2:0 Sieg. Ullrich Gottfried hatte an diesem Abend auch noch kein so ruhiges Händchen, unterlag 0:2,1:2, 0:2 und konnte nur im zweiten Block einen 2:0 Satzsieg einfahren.

Auch die dritte Mannschaft der Treff“er“ hatte ein Auswärtsspiel, bis auf das Ergebnis, eine knappe 8:10 Niederlage, liegen bis zu diesem Zeitpunkt noch keine detaillierten Spielinformationen vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.