Kamp-Lintfort, den 27.03.17. Die zweite Mannschaft der Lintforter Treff“er“ hält die Vereinsfahnen hoch!

Anzeige
Teamkapitän zweite Mannschaft Sandra Konrads
 
Starker Auftritt von Melanie Schibgilla

Dies war nichts für schwache Nerven. Mit einem starken Auftritt in einem spannenden Heimspiel gegen den DC Eisbären siegte die Mannschaft um TC Sandra Konrads am Ende völlig verdient und überglücklich mit 10:8.

Sandra Konrads konnte mit Wilfried Wenz, Elfriede Schibgilla, Melanie Schibgilla, Miriam Oelschläger und Rita Wagner aus dem Vollen schöpfen. Der Grundstein für diesen Erfolg war nicht nur der 2:1 Gewinn der beiden Teamdoubles. Vor allem der überragende Auftritt aller Spieler im ersten Block nagte an den Nerven der Gäste. Elfriede Schibgilla, Wilfried Wenz und Melanie Schibgilla gewannen ihre Spiele im ersten Block glatt mit 2:0 Sätzen, nur Sandra Konrads musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Doch in der Folge zeigte sie, wie ein echter TC auftreten muss, selbstbewusst gewann sie ihre folgenden Spiele mit 2:0, und zweimal 2:1. Wilfried Wenz verlor 1:2 im zweiten und 0:2 im dritten Block. Im vierten Block ersetzte ihn Rita Wagner, die jedoch auch leider knapp mit 1:2 Sätzen unterlag. Elfriede Schibgilla kam nach dem Gewinn im ersten Block nicht mehr so richtig in Tritt und verlor 1:2 und zweimal 0:2. Melanie Schibgilla nahm sich nach dem Sieg im ersten eine kleine Auszeit, verlor im zweiten 0:2, steuerte dann jedoch mit zwei glatten 2:0 Satzsiegen ihren Anteil zu diesem Heimspielerfolg bei. Vor allen Dingen im letzten Spiel des Abends, in dem es um alles ging, ließ sie sich nicht beirren, behielt die Nerven und siegte mit ganzer Souveränität, auch durch die mannschaftliche Geschlossenheit und den Rückhalt ihrer Mannschaftskollegen.

Die erste Mannschaft der Lintforter Treff“er“ hatte ein Auswärtsspiel bei der Mannschaft der Fun Darter, sie unterlagen mit 6:12. Ulrich Gottfried verlor die ersten beide Spiele mit 1:2 und 0:2, ehe für ihn Markus Freitag eingesetzt wurde, leider war es auch ihm nicht möglich eine Trendwende zu setzen, denn auch er verlor seine beiden Spiele mit 0:2. Pierre Ritz startete gut mit 2:0, unterlag dann jedoch zweimal knapp mit 1:2, im letzten Block zeigte er dann noch einmal seine Klasse beim glatten 2:0 Satzsieg. TC Sacha Henka unterlag 0:2, siegte 2:0, unterlag wieder 0:2, und schloss im vierten Block mit einem 2:1 Satzsieg ab. Nils Dubilzig hatte an diesem Abend so seine Probleme mit dem Board, er verlor 1:2, 0:2 und 1:2, ehe dann im vierten Block sein Können beim 2:1 Satzsieg aufblitzte.

Die dritte Mannschaft der Lintforter Treff“er“ kann keine Trendwende setzen, auch ihr Auswärtsspiel bei den Triple Hunter verloren sie mi 4:14 Spielen. Beide Teamdouble gingen mit 0:2 verloren. TC Karl Horntasch konnte nur im zweiten Block mit 2:0 gewinnen, die anderen drei Blöcke unterlag er jeweils deutlich mit 0:2. Uwe Birlenbach unterlag mit 1:2, 0:2, 1:2 und 0:2. Daniel Mark begann stark, gewann dreimal glatt mit 2:0 Sätzen, ehe ihm im 4. Block die Kondtion verliess und er mit 0:2 verlor. Christina Fuhr verlor die ersten beiden Blöcke glatt mit 0:2. Im dritten Block ergänzte Andree Mangatter dann das Lintforter Team, aber auch er fand nicht so richtig in sein Spiel, unterlag knapp im dritten mit 1:2, und im vierten Block dann glatt mit 0:2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.