Moers, den 04.09.17. Sensationeller Saisonstart für die Billardspieler vom BC Grün-Weiß Asberg!

Anzeige
Dieter Gawlik, starker Auftritt gegen Billardaltmeister Gerd Kellermann!

Am ersten Spieltag der neuen Saison musste die erste Mannschaft, das Aushängeschild vom BC Grün Weiß Asberg, in der Bezirksliga beim hochfavorisierten Titelfavoriten SV Friedrichsfeld antreten, schon ein Unentschieden sollte ein großer Erfolg für die Asberger sein. Doch es sollte noch ganz anders kommen.

Manfred Lamza spielte im Cadre 35/2 gegen Egon Richl, schon mit 30 Points zurückliegend konnte sich Manfred Lamza in einer spannenden Partie am Ende knapp mit 95:93 Points durchsetzen, kämpferisch eine sehr starke Leistung des Asbergers. In der zweiten Partie im Cadre35/2 trafen die zwei Billardfüchse Dieter Gawlik vom BC Grün Weiß Asberg und Gerd Kellermann vom SV Friedrichsfeld aufeinander. Dieter Gawlik begann hochkonzentriert und hatte in der vierten Aufnahme schon 100 von den 150 zu erzielenden Points erreicht, dann machte ihm jedoch Gerd Kellermann das Leben schwer, nicht ganz unbeeindruckt stieß Dieter Gawlik jedoch die Partie in der 16. Aufnahme zum Endstand von 150:114 Points aus. In der freien Partie traf Rudolf Lempa auf Norbert Gartmann, Rudolf Lempa führte in der 18. Aufnahme, also zwei Aufnahmen vor Ende der Partie mit 87:66, in eindrucksvoller Manier nutzte dann jedoch der Friedrichsfelder seine Chance und stieß die Partie mit einer Serie von 134 Points zum von 87:200 aus, dies sollten jedoch die Ehrenunkte für die Friedrichsfelder sein. Denn am Ende krönte Frank Tetzlaff mit einem 71:61 Kampfsieg gegen seinen Kontrahtenten Andreas Üffing die Asberger Leistung über den ambitionierten Titelfavoriten aus Friedrichsfeld. So hiess am Ende das unerwartete Resultat 6:2 für die Asberger Underdogs.
In der Kreisliga B hatte die zweite Garnitur Grün-Weiß Asbergs ein Heimspiel gegen BC Germania Borbeck und erfreulich deutlich mit 8:0 durch. Dieter Wirsig gewann mit 53:48 gegen den Borbecker Martin Gahlmann. Bernd Hinkelmans konnte sich deutlich mit 71:35 gegen Andreas Buchholz durchsetzen. Auch der Sieg des Asbergers Hartmut Rudnig war beim 72:43 gegen Hans Dieter Gehrke nie in Gefahr. Der Altasberger Jürgen Höffken hatte da schon etwas mehr zu kämpfen, jedoch reichte eine gute 15er Höchstserie um sich am Ende knapp mit 78:72 Points gegen Norbert Wilcok durchzusetzen. Somit zeigte auch die zweite Mannschaft im Bereich der Technikdisziplinen eine gute Frühform und belohnte sich mit einem glatten Sieg zum Saisonstart.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
1.574
Dagmar Sawinski aus Essen-Ruhr | 05.09.2017 | 13:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.