Moers, den 05.04.17. Billard | Sensationeller zweiter Platz und Vizemeistertitel für Siegfried Fischer!

Anzeige
Starke Leistung von Siegfried Fischer von Gut Stoß Rossenray

Am 04.04.2017 wurde im Vereinsheim des BC Gut Stoß Rossenray die Kreiseinzelmeisterschaft in der 4. Klasse Freie Partie ausgerichtet. Turnierleiter Wilhelm Spang begrüßte als Teilnehmer Reinhard Sonntag und Siegfried Fischer von Gut Stoß Rossenray, sowie Manfred Lamza und Andreas Meichsner vom BC Grün Weiß Asberg, gespielt wurde 200 Points oder 20 Aufnahmen.


In der ersten Spielrunde traf Titelverteidiger Andreas Meichsner auf Nachrücker Siegfried Fischer und Reinhard Sonntag durfte gegen Manfred Lamza antreten. In einer spannenden Partie hatte Reinhard Sonntag das Glück auf seiner Seite und gewann mit 165:138 Points in 20 Aufnahmen. Titelfavorit Andreas Meichsner hatte beim 168:72 in 20 Aufnahmen gegen Siegfried Fischer keine große Mühe. In der zweiten Spielrunde sorgte dann Siegfied Fischer für die erste große Überraschung, er gewann gegen seinen favorisierten Vereinskollegen Reinhard Sonntag relativ deutlich mit 106:71 in 20 Aufnahmen. In der anderen Partie kam es zu dem ewigen Duell zwischen Manfred Lamza und Andreas Meichsner. Die Partie startete nervös, Andreas Meichsner fand zu Beginn nicht in sein Spiel, und so führte Manfred Lamza nach 5 Aufnahmen schon mit über 40 Points zu 0, dann kämpfte Andreas Meichsner sich mit einer 42iger Höchstserie heran, und gewann am Ende unerwartet souverän mit 193:97 in 20 Aufnahmen. In der letzten Spielrunde traf nun Siegfried Fischer auf den bis dato sieglosen Manfred Lamza, und Reinhard Sonntag auf den verlustpunktfreien Andreas Meichsner, der sich sogar eine knappe Niederlage zum Titelgewinn leisten konnte. Aber die eigentliche Musik spielte in der Partie Siegfried Fischer gegen Manfred Lamza, denn mit einem Sieg von Siegfried Fischer war er, der Underdog auf einmal Vizemeister. Die Partie begann nervös, trotzdem konnte sich Siegfried Fischer ein wenig absetzen, Manfred Lamza haderte mit dem Material, auf den schnellen Tischen von Rossenray kam er nicht wirklich zurecht. Trotzdem kämpfte er sich noch einmal mit einer 18er Serie an Siegfried Fischer heran, der in den letzten Aufnahmen ein wenig nervös wirkte, aber es sollte nicht reichen, Fischer gewann mit 72 zu 67 Points in 20 Aufnahmen. Die Sensation war perfekt, Siegfried Fischer, den vorher eigentlich niemand wirklich auf der Rechnung hatte, holte den zweiten Platz und somit den Vizemeistertitel vor den ambitionierten und auch favorisierten Spielern Reinhard Sonntag und Manfred Lamza. In der anderen Partie machte Andreas Meichsner dann gegen Reinhard Sonntag alles klar, er gewann mit 180:116 Points in 20 Aufnahmen. Er verteidigte mit drei Siegen, dem besten Einzeldurchschnitt, die höchste Turnierserie und dem besten Generaldurchschnitt von über 9,01 souverän seinen Kreismeistertitel aus dem Vorjahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.