Moers, den 24.10.16. Grün-Weiß Asberg auf dem Turnierbillard im Dreiband eine Macht!

Anzeige
Sieg und Niederlage für den Asberger Harry Weiss

Die Grün Weißen Billardcracks sind im Dreiband auf dem Turnierbillard das Maß aller Dinge, sowohl die erste Mannschaft in der Kreisliga A, die zweite in der Kreisliga B Dreiband als auch die vierte in der Kreisklasse haben den Platz als Tabellenführer für sich gebucht.


I. Landesliga Dreiband
BC Schrebergarten 2 - GW Asberg 6:2

In der ersten Landesliga Dreiband mussten die Asberger beim BC Schrebergarten auf dem Matchbillard antreten. Ernst Nill gewann in sehr guter Form gegen den Asberger Rudi Lempa mit 30:14 Points. Michael Liweke siegte gegen den Billardsenior Egon Maas von Grün Weiß mit 30:25 Ball. Dieter Gawlik holte in einer umkämpften Partie gegen Dustin Blankenheim mit 29:25 Points die Ehrenpunkte für Asberg. In einer starken Partie setzte sich Jürgen Neubieser gegen den Asberger Harry Weiss knapp mit 30:28 Ball durch, es hätte also durchaus auch mit einem Remis für die Asberger Vertretung ausgehen können.

Kreisliga A Dreiband
GW Asberg - BSV Velbert 8:0

Klare Angelegenheit für die Erste auf dem Turnierbillard in der Kreisliga A. Rudolf Lempa spielte gegen Axel Brinkmann eine sehr gute Partie und gewann deutlich mit 34:15 Ball. Auch Peter Seiltgen siegte gegen Franz Josef Koep mit 28:25 Points. Harry Weiss liess dann nichts anbrennen und setzte sich mit 35:24 Points gegen Bernd Esch durch. Bei seinem 35:23 Sieg gegen Rolf-Dieter Czanderna zeigte Dieter Gawlik seine ganze Billardkunst und spielte eine fabelhafte Höchstserie von 9 Points.

Kreisliga B Dreiband
GW Asberg 2 - Steeler BC 5:3

Spannender machte es da die Zweite im Heimspiel gegen den Steeler Billardclub. Der Asberger Volker Lamers gewann in einer durchwachsenen Partie gegen Marc Haude mit 11:6 Points. Klaus-Mario Linnenkohl verlor gegen Heinz Falkner kanpp mit 25:30 Points. Hartmut Rudnig war an diesem Tag unschlagbar, er spielte eine super Partie, gewann gegen Harald Pause 30:12 erzielte dabei einen Durchschnitt von 1,153. Beim Stande von 4:2 für die Asberger ging es in der Partie von Manfred Lamza gegen Sebastian Heiermeier um Sieg oder Remis, diese Partie hatte es in sich, von ständigen Führungswechsel geprägt, konnte der Asberger erst im Nachstoß zum Remis in Höhe von 21:21 ausgleichen, dies sollte dann zum knappen 5:3 Sieg und die Tabellenführung in der Kreisliga B reichen.

Kreisklasse Dreiband
GS Rossenray - GW Asberg 4 2:6

In der Klostenstadt musste dann die vierte Asberger Truppe antreten. Der Rossenrayer Hilmar Hans verlor knapp gegen Kurt Massow mit 10:12 Points. Auch Jürgen Hahn hatte gegen den Asberger Werner Kremser mit 6:13 nicht wirklich eine Chance. Einzig der altgediente Wilhelm Spang holte mit 9:6 gegen Norbert Czerny die Ehrenpunkte für die Rossenrayer. Denn auch Heinz-Jürgen Jäkel musste die Lorbeeren dem gut spielenden Asberger Manfred Turek mit 12:18 Points überreichen. Damit bleibt auch in dieser Klasse Asberg weiter Tabellenführer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.