Nach dem Lauf ist vor dem Lauf:Im Laufschritt durch den Niederrhein

Anzeige

Die 3. ENNI-Laufserie startet mit einigen Neuerungen / Bis zum 25. April anmelden: Die ENNI legt in diesem Jahr gemeinsam mit vier Laufvereinen aus der Region die nunmehr dritte ENNI-Laufserie auf. Das erfolgreiche Grundgerüst mit den vier Events in Moers, Sonsbeck, Neukirchen-Vluyn und Xanten bleibt dabei bestehen.

„Sich in aufrechter Haltung auf den Füßen in schnellerem Tempo so fortbewegen, dass sich jeweils schrittweise für einen kurzen Augenblick beide Sohlen vom Boden lösen.“ Was der Duden ein bisschen umständlich beschreibt, tut dem Körper einfach gut: Laufen.
Rund 18 Millionen Deutsche halten sich damit fit. Ob Anfänger, nimmermüder Freizeitsportler oder ambitioniertes Konditionswunder – spätestens im Frühjahr kommen die Aktiven auch am Niederrhein wieder aus ihren Löchern.
Dabei können sie sich über eine gute Nachricht freuen: Die ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) legt in diesem Jahr gemeinsam mit vier Laufvereinen aus der Region die nunmehr dritte ENNI-Laufserie auf. Das erfolgreiche Grundgerüst mit den vier Events in Moers, Sonsbeck, Neukirchen-Vluyn und Xanten bleibt dabei bestehen.

Wird die Marke von 500 Teilnehmern geknackt?

„Nach zwei tollen Jahren mit 439 Serienläufern allein 2016 hat sich die Reihe in der Laufszene etabliert“, daher werden die Organisatoren nur an kleinen Stellschrauben drehen. „Wir sind überzeugt, dann 2017 die 500-Teilnehmer-Marke zu knacken“, gibt Stefan Krämer, Geschäftsführer des Hauptsponsors ENNI, das Ziel vor.
Wichtigste Neuerung: Wer bei der ENNI-Laufserie mitmachen will, muss sich bis zum 25. April online anmelden. Eine Nachmeldung ist nicht möglich. Startschuss für die Reihe ist vier Tage später beim ENNI-Schlossparklauf am 29. April. Es folgen der ENNI-Brunnenlauf am 24. Mai, der ENNI-Donkenlauf am 10. Juni und der ENNI Citylauf Xanten am 15. September. „Damit liegen die Termine besser verteilt als im Vorjahr“, freut sich Frank Reese, der als Vorsitzender der Moerser TV erneut mit einem Teilnehmerrekord für das Auftakt-Event rechnet. Denn den hat die Serie in 2016 allen vier Veranstaltungen beschert. In Sonsbeck war der Andrang gar so groß, dass sich die Läufer beim Start regelrecht auf den Füßen standen. „Das wird es nicht mehr geben. Wir haben die Strecke neu konzipiert und für mehr Platz gesorgt“, verspricht Werner Riedel vom SV Sonsbeck.
Der Citylauf Xanten ist als Stadtlauf durch die Abenddämmerung stets etwas ganz Besonderes. „Die ganze Stadt freut sich auf das Laufserienfinish“, so Heinrich Gundlach vom TuS Xanten und verspricht: „Mit einem bunten Programm verleihen wir der Siegerehrung einen passenden Rahmen.“ Natürlich ist es auch 2017 wieder möglich, nur an einzelnen Läufen teilzunehmen. Mehr Infos zur Laufserie gibt es unter www.enni-Laufserie.de.  Wer bei der ENNI-Laufserie dabei sein will, muss sich bis zum 25. April online anmelden. Für 35 Euro Startgeld ist man dann aber bei allen vier 10-Kilometer- oder für 30 Euro bei allen vier Fünf-Kilometer-Läufen gesetzt und muss sich nicht einzeln für jedes Event anmelden. Eine Nachmeldung beim ENNI-Schlossparklauf ist nicht möglich.


Die Termine der ENNI-Laufserie 2017:

29. April: Schlossparklauf in Moers
24. Mai: Brunnenlauf in Sonsbeck
10. Juni: Donkenlauf in Neukirchen-Vluyn
15. September: Citylauf Xanten Die Termine Bernd Böing vom AS Neukirchen-Vluyn, Lucie Raap vom SV Sonsbeck, Karl-Otto Kambartel vom MTV Moers, Stefan Krämer, Geschäftsführer ENNI Energie & Umwelt Niederrhein, und Adelheid Gehrmann vom TuS Xanten (v.l.n.r.) haben die 3. ENNI-Laufserie auf die Beine gestellt - und laden zum Mitlaufen ein.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
34.210
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 28.03.2017 | 20:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.