PBC Joker baut die Tabellenführung aus

Anzeige

Kamp-Lintforter haben sechs Punkte Vorsprung auf Rang zwei


In der Regionalliga West gab es am vergangenen Wochenende die Spieltage Nummer 9 und 10. Der PBC Joker Kamp-Lintfort musste dabei seine beiden letzten Auswärtsspiele in dieser Saison bestreiten. Am Samstag konnte dabei beim PBC Phoenix Düren mit einem 6:2 der 9. Saisonsieg eingefahren werden. Tags darauf verlor der Joker allerdings seine reine Weste und musste beim PBSC Bonn mit 3:5 die erste Saisonniederlage einstecken. Trotz dieses Ausrutschers bauten die Zechenstädter damit aber ihren Vorsprung in der Tabelle dank der 3 Punkte-Regel auf 6 Punkte aus da der einzig verbliebene Konkurrent aus Gevelsberg am Wochenende zweimal Unentschieden spielte. Bei nach vier ausstehenden (Heim-)spielen ist der Joker damit weiter klar auf Aufstiegskurs 2. Bundesliga.

Regionalliga West 9. Spieltag PBC Phoenix Düren – PBC Joker Kamp-Lintfort 2:6

Der Joker spielte beim Auswärtsspiel recht souverän auf. Tobias Bongers mit 4:2 und 4:1 im 9-Ball, Nico Baumanns mit 4:1 und 4:3 im 8-Ball sowie Can Salim-Giasar mit 125:62 im 14.1 siegten souverän. Lediglich Rüdiger Jesse fand nicht zu seinem gewohnten Spiel und musste im 10-Ball mit 2:4 und 0:4 eine Niederlage einstecken. Auch in der Rückrunde lief es bei Ihm nicht wie gewohnt. Trotz Kampf gab es im 8-Ball ein 3:4 und 2:4 Niederlage. Stark auf spielten in der Rückrunde Nico Baumanns mit 4:0 und 4:1 im 9-Ball und Tobias Bongers im 14.1. Bongers sorgte hier für das Highlight des Wochenendes und schoss in der 2. Aufnahme eine 120-Serie, so dass die Partie bereits in der 3. Aufnahme mit 125:6 zu Ende war. Mehr Mühe hatte Can Salim-Giasar in seinem 10-Ball-Spiel. Er siegte aber nach 4:3, 0:4 in Entscheidungssatz Nr. 3 mit 4:3.

Regionalliga West 10. Spieltag PBSC Bonn – PBC Joker Kamp-Lintfort 5:3

Am Sonntag erwischte es den Joker nach neun Siegen beim PBSC Bonn. Nicht alle Spieler konnten diesmal Ihre normale Form abrufen. Nach langer Krankheitsbedingter Pause wurde Ralf Mrnka zum ersten Mal eingesetzt und man merkte ihm diesmal noch die lange fehlende Wettkampfpraxis an. Zudem erwischte sein Gegner im 10-Ball einen Sahne-Tag und ließ Ihn kaum an den Tisch. So gab es ein 0:4 und 0:4. In der Rückrunde gab es dann im 8-Ball ein 1:4 und 2:4. Nico Baumanns konnte an seinen starken Vortag nicht anknüpfen und verlor im 8-Ball mit 1:4 und 1:4. Sein 2. Spiel (9-Ball) war dann hart umkämpft. Nach einem 1:4 im 1. Satz gewann er den 2. Satz mit 4:2. Entscheidungssatz Drei wurde im entscheidenden letzten Spiel entschieden, dass er dann leider verlor. Can Salim-Giasar hatte es im 14.1 zunächst mit einem stark spielenden Gegner zu tun und musste hier mit 102:125 seine erste Niederlage überhaupt in dieser Saison hinnehmen. In der Rückrunde gewann er dann im 10-Ball mit 3:4, 4:2 und 4:3. Die beiden Siege von Tobias Bongers mit 4:2 und 4:1 im 9-Ball und 125:86 im 14.1 konnten die 3:5-Niederlage nicht mehr verhindern.

Oberliga Niederrhein 10. Spieltag PBC Oberbruch – PBC Joker Kamp-Lintfort II 5:3

Die Oberliga Mannschaft des Jokers holte beim Aufstiegsfavoriten ein beachtliches Ergebnis heraus und verpasste nur knapp einen Punktgewinn. Guido Gorisch mit 7:1 im 8-Ball und 9:3 im 9-Ball sowie André Seiler mit 8:6 im 10-Ball siegten für die Zweite.

Oberliga Niederrhein 11. Spieltag PBC Kamp-Lintfort 88 – PBC Joker Kamp-Lintfort II 0:8

Im vorgezogenen Lokalderby siegte die Joker-Mannschaft klar mit 8:0 und holte damit drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt und festigten somit Tabellenplatz 6. Für den Joker gewannen Ralf Verlinden (125:111 im 14.1 und 7:2 im 8-Ball), Guido Gorisch (7:0 im 8-Ball und 9:7 im 9-Ball), Alexander Jakimowic (8:7 im 10-Ball und 125:86 im 14.1) sowie André Seiler (9:8 im 9-Ball und 8:3 im 10-Ball).

Landesliga Niederrhein 10. Spieltag PBC Joker Kamp-Lintfort III – BC Parkecke Hochfeld 2:6

Die Dritte konnte diesmal nicht ihre bestmögliche Leistung abrufen und verlor mit dem 2:6 die Tabellenführung. Liegt aber mit Rang zwei immer noch auf einem Aufstiegsplatz und hat somit noch alle Möglichkeiten in die Verbandsliga aufzusteigen. Lediglich Christian Jäger mit 6:2 im 10-Ball und Dominik Mevissen in der Rückrunde mit 6:4 ebenfalls im 10-Ball konnten ihre Spiele gewinnen.

Bezirksliga Niederrhein 11. Spieltag Breakers Oberhausen III – PBC Joker Kamp-Lintfort IV 5:3

Das Bezirksliga Team des Jokers musste nach zuletzt zwei Siegen beim Tabellenvierten eine vermeidbare Niederlage einstecken. Damit bleibt das Team auf Rang 7 und hält den Vorsprung auf die Abstiegsplätze von fünf Punkten, da die Konkurrenz unten auch allesamt verlor. In der Hinrunde der Partie konnte lediglich Dirk Winnands sein 10-Ball-Spiel mit 5:3 gewinnen. In der Rückrunde siegten dann Kerstin Valente mit 5:2 ebenfalls im 10-Ball und Andreas Welbers mit 6:4 im 9-Ball, was die Niederlage nicht mehr verhindern konnte.

Kreisliga Niederrhein Nord 8. Spieltag PBC Joker Kamp-Lintfort V – BSF Goch III 5:3

Joker V siegte im Spitzenspiel gegen den Dritten aus Goch und bleibt somit Punktgleich mit den Spitzenreiter aus Emmerich auf Rang 2. Für das Joker Team siegten Denis Kovacec mit 5:0 im 10-Ball und 50:49 im 14.1, Christian Erfling mit 50:14 im 14.1 und 4:0 im 8-Ball sowie Timm Manke-Reimers mit 5:2 im 10-Ball.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.